5 Fragen an... - Redakteurin: Michaela Herold

In vielen Situationen hilft einem eine gewisse Unerschrockenheit weiter. Dann löst sich auch das fieseste Spukgespenst rasch in Luft auf.

1. Hatten Sie als Kind ein Lieblingsmärchen? Und warum dieses?
Ich habe Die kleine Meerjungfrau von Andersen geliebt. So romantisch, so herzzerreißend. Ich hatte schon immer was übrig für die großen Gesten aus Liebe…


2. Was hat Sie beim Dreh zum Lachen gebracht?

Großartig der Moment, als Hauptdarsteller Tim Oliver Schultz sich wahnsinnig erschreckte. Die Tonkollegen hatten ohne Vorwarnung von Band das gruselige Lachen der Zauberin Tiamat im Spiegelkabinett einspielten. Da hat sich unsere unerschrockene Hauptfigur plötzlich ganz schön gegruselt, obwohl es im Drehbuch noch gar nicht dran war. Am Set war das Gelächter groß.


3. Gab es während den Dreharbeiten besonders schwierige Momente?

Ja, als über Bremen so eine Art Sintflut mit Hagelschauern hereinbrach. Gerade an den zwei Tagen, als wir eins unserer Hauptmotive, die königliche Zeltstadt, aufgebaut hatten. Das war für alle Beteiligten am Rande des Zumutbaren. Die Prinzessin trug unterm Kleid Gummistiefel und die Zelte wurden immer wieder mit Gurten und Planen gesichert. Trotzdem haben wir die gesamte Zeit gebetet, dass sie uns nicht wegfliegen.


4. Warum wurde gerade dieses Märchen verfilmt?

Es ist eins der bekannteren Grimmschen Märchen, immer wieder vor allem mit dem Titel viel zitiert. Dennoch wissen nicht allzu viele Menschen, was in dem Märchen genau passiert. Außerdem haben wir in den Stoff sofort das Potential für Komik und Grusel in einem spannenden Mix gesehen. Und: Ich habe sofort lauter norddeutsche Landschaften beim Lesen vor mir gesehen, das musste einfach ein Sender im Norden realisieren!


5. Was ist die Moral von der Geschichte?
Furcht gehört zum Leben und hilft uns zu überleben. Aber man muss sich nicht vor allem und jedem fürchten. In vielen Situationen hilft einem eine gewisse Unerschrockenheit weiter. Dann löst sich auch das fieseste Spukgespenst rasch in Luft auf.