Das Märchen vom Schlaraffenland

- Das Märchen vom Schlaraffenland

Pauls Leben ist geprägt von Hunger und harter Arbeit. Seine Schwester ist krank und bräuchte dringend Medizin. Als Paul mit ihr in die Stadt zieht, um Reisig zu verkaufen, treffen sie auf den fahrenden Gaukler „Meister Feuerstein“.

Marktszene vor Drehbeginn "Schlaraffenland", Foto von: HR / Ben Knabe

Für ein paar Taler will der Gaukler die Wegbeschreibung ins Schlaraffenland verkaufen. Paul gibt das einzige, was die Familie noch hat: die Ziege Berta, um an die Wegbeschreibung zu gelangen. Als Paul schließlich vor einer Felswand steht und der Weg zu enden scheint, muss Paul erkennen, dass er einem Betrüger aufgesessen ist.

Von einem Holzfäller erfährt er schließlich, dass den Weg ins Schlaraffenland nur ein sehender Blinder kenne. Tagelang irrt er durch den Wald. Da erscheint tatsächlich der „sehende Blinde“ und will ihn prüfen. Paul besteht die Prüfung, frißt sich durch die Griesbreimauer, und landet im. Dort trifft er Pralina.

Sie zeigt ihm ihre Heimat, in der es alles im Überfluß gibt. Würste wachsen an den Bäumen und wer sich zu alt fühlt, steigt einfach in den Jungbrunnen. Paul und Pralina verlieben sich ineinander. Sie erkennt, wie öde ihr bisheriges Leben war, sofort würde sie mit Paul in die „Drübenwelt“ gehen.

CREDITS

REGIE Carsten Fiebeler
BUCH Anja Kömmerling / Thomas Brinx
KAMERA Dominik Schunk
TON Erik Tauber / Christian Mathias
SCHNITT Carmen Vieten
KOMPONIST Thomas Klemm
KOSTÜME Polly Matthies
MASKE Gabi Große Kreul
SZENENBILD Alexander Wolf
PRODUKTIONSLEITUNG Carsten Staudt (HR)
REDAKTION Patricia Vasapollo
PRODUZIERT VON hr Familienprogramm / ARD

DARSTELLER

Ingmar Böske (Paul)
Klara Deutschmann (Pralina)
Heikko Deutschmann (Vater)
Judith Engel (Mutter)
Maria Matschke (Magda)
Uwe Ochsenknecht (Herr Törtchen)
Friedrich Liechtenstein (Debreziner)
Florian Wünsche (Camembert)
Jennifer T. Lotsi (Nougatine)
Paula Grasshoff (Äpfelchen)
Hans Diehl (Blinder)
Wolfgang Michael (Meister Feuerstein)
Isaak Dentler (Holzfäller), u.v.m.