Salim Samatou auf der Bühne
Salim Samatou | Bild: rbb/Thomas Ernst

3. Staffel, Folge 1 - nuhr ab 18 - junge comedy

Nach zwei erfolgreichen Staffeln startet die Comedy-Show "nuhr ab 18" von und mit Dieter Nuhr nun schon um 22:45 Uhr und bekommt zusätzlich noch eine Viertelstunde mehr Sendezeit. Verlässlich gut bleiben dabei die vielen jungen Comedians, die an der Seite von Dieter Nuhr die ARD-Comedy-Bühne entern.

So zum Beispiel Salim Samatou, der als erster junger Künstler dieser Staffel die Bühne betritt.

Extra für "nuhr ab 18" hat der 21-Jährige eine Nummer geschrieben, in der er sich über seine mangelnde Sensibilität dem früheren Naziregime gegenüber lustig macht. Warum er erst spät realisiert hat, dass Hitler, Goebbels und Co leider tatsächlich existiert haben und dass sie leider keine harmlosen Comicfiguren waren, erklärt er in einer witzigen Nummer mit aufschlussreichen Fotos aus der damaligen Zeit.

Zymny wirkt für seine 24 Jahren sehr weise, was daran liegen könnte, dass er "die meisten Sachen zerdenkt", wie er selbst über sich sagt. In den ersten beiden Staffeln hat er mit seiner Nummer jedes Mal eine neue Seite von sich gezeigt. Und wie sollte es anders sein? Auch in 2017 hat Jan-Philipp etwas Besonderes vorbereitet: Eine Szene im Taxi, in der er alle beteiligten Figuren selbst spricht.

Etwas älter als Anfang 20 ist die Frau im heutigen "nuhr ab 18"-Bunde. Christiane Olivier ist schon etwas länger auf der Welt, aber im Herzen nicht viel älter als ihr 18-jähriger Sohn. Glücklicherweise nutzt sie ihn als Inspiration für ihre Stand-up-Nummer, denn so bekommt der Zuschauer eine Einführung in die topaktuelle Version der Jugendsprache. "Maschine" würde ihr Sohn wohl über sie sagen.

Tino Bomelino hat in der vergangenen Staffel mit seinem Song "Erinnerungen" abgeräumt. Da war es gar keine Frage, dass Dieter Nuhr ihn auch in diesem Jahr wieder in seine Show einladen würde. Schön, dass er zugesagt hat! Dieses Mal lässt er zwar die Gitarre zuhause, bringt dafür aber eine selbstkreierte Powerpoint-Präsentation inklusive neuer, ihm sehr eigener Wortschöpfungen mit.

Und weil es sich bestens bewährt hat, steuern die Jungs von Onkel Berni wieder den Soundtrack zur Sendung bei. Auch dieses Mal wird jeder Künstler mit einer eigenen, musikalischen Visitenkarte auf die Bühne begleitet.

Neben dem bewährten Mix aus Stand up, Poetry Slam und Musik-Comedy, wartet die neue Staffel mit ein paar spannende Neuerungen auf. So reisen wir in der ersten Folge mit Dieter Nuhr ins Jahr 1997 und erfahren von ihm und seinem Kollegen Masud in einer Sokratischen Sternstunde, was Dieter Nuhr tun würde, wenn er der letzte Mensch auf der Welt wäre.

Bühne frei für junge und frische Gesichter der deutschen Comedy-Szene!

Do, 20. Juli 2017, 22.45 Uhr
Mit Felix Lobrecht, Amjad, Kerstin Luhr und Beni Hafner.
Do, 27. Juli 2017, 22.45 Uhr

Mit Osan Yaran, Oliver Müller, Jamie Wierzbicki und Patrick Salmen.
Zugeschaltet wird die Schweizerin Hazel Brugger.
Do, 3. August 2017, 23.00 Uhr

Mit Marcel Mann, Tan Caglar, Thomas Schmidt und Nikita Miller.
Zugeschaltet wird die Schweizerin Hazel Brugger.
Do, 17. August 2017, 22.45 Uhr

Mit Alain Frei, Robert Alan, Nektarios Vlachopoulos und Lisa Eckhart.
Do, 24. August 2017, 23.00 Uhr
Mit Maxi Gstettenbauer, Masud, Simon Stäblein, Till Reiners und Sandra Petrat.