Alex Huf, Foto: privat

- Der Kameramann Alexander Huf

Ein paar tierisch ernste Fragen an unseren Kameramann.

Die Tier-Dokus laufen schon seit Jahren sehr erfolgreich im deutschen Fernsehen. Warum können Ihrer Meinung nach die Zuschauer nicht genug bekommen von den Tieren im Berliner Tierpark und Zoo?
Den Tieren ist der Mensch/Zuschauer schnuppe und das Echte mag man eben. Obendrein sind Tiere sehr natürlich, selten eitel und gaukeln einem nichts vor.


Herr Huf, welches ist Ihr Lieblingstier im Zoo oder Tierpark und warum?
Selbstverständlich die Huftiere! (Das "Warum" erübrigt sich bei mir.)


Wie gefährlich ist das, mit Tieren zu drehen? Immerhin sind es ja keine zahmen Haustiere, sondern Wildtiere.
Na, ein kleines Souvenir von den Krallen einer Löwin trage sich seit 25 Jahren auf meinem Rücken. Das passierte allerdings im Zirkus.


Welches war die beste Szene, die Sie verpasst haben zu drehen?
Die beste Szene liegt noch in der Zukunft: den Silberrücken Ivo bei der Fortpflanzung zu filmen, denn die kriegt er ja immer noch nicht auf die Reihe- der Sex-Muffel!

(Ein paar tierisch ernste Fragen stellte Tina Henneberg vom rbb Familienprogramm)