Zoo Berlin

Das Eingangstor des Zoologischen Gartens an der Budapester Straße (Quelle: imago)

Der Zoo Berlin ist nicht nur einer der ältesten deutschen Tierparks, sondern auch der artenreichste Zoo der Welt. Er wurde am 1. August 1844 am Rande des Tiergartens eröffnet.


Die schweren Anfangsjahre

Doch in den ersten 25 Jahren ging die Entwicklung des Zoologischen Gartens nur schleppend voran. Es kamen nur wenige Besucher, da der Zoo weit entfernt vom Stadtzentrum lag und es noch keine öffentlichen Verkehrsmittel gab.


Exotische Gebäude locken Besucher an

Erst Anfang der 70er Jahre als exotisch anmutende Gebäude wie das Antilopenhaus mit vier Minaretten, ein indisches Elefantenhaus, ein ägyptisches Straußenhaus und ein japanisches Stelzvogelhaus, sowie das berühmte Elefantentor am Eingang entstanden, wurde der Zoologische Garten populärer.


Umbau des Tierparks und Neueröffnung des Aquariums

Unter der Direktoren-Dynastie Heck erlangte der Berliner Zoo Weltruhm. Dazu trug u.a. das 1913 eröffnete Aquarium bei.


Die Schrecken des Zweiten Weltkriegs

Doch im Zweiten Weltkrieg wurde der Zoo in Schutt und Asche gelegt. Nur 91 der 3715 Tiere überlebten den Krieg. In der durch finanzielle Nöte, Futter- und Personalmangel geprägten Nachkriegszeit organisierte die Zoodirektorin Dr. Katharina Heinroth den Wiederaufbau des Zoos. Sie ließ das Antilopenhaus renovieren, sowie ein neues Elefantenhaus und Flusspferdhaus bauen.


Naherholungsgebiet für Berliner

Unter der Leitung von Professor Dr. Heinz-Georg Klös wurde der Wideraufbau fortgesetzt und der Zoo erweitert. Der Berliner Zoo wurde zum Naherholungsgebiet der Westberliner, die durch den Bau der Mauer vom brandenburgischen Umland abgeschnitten waren.


Tierische Wiedervereinigung

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands schloss der Zoo Berlin einen Kooperationsvertrag mit dem Tierpark Berlin, der 1955 in Berlin Friedrichsfelde gegründet wurde und der größte Landschaftstiergarten Europas ist.

zoo-berlin.de

Adresse:
Hardenbergplatz 8
10787 Berlin
Tel.: 030 - 25 40 10

Eintrittspreise:
Erwachsene 13 Euro
Studenten, Schüler ab 16 Jahre 10 Euro
Kinder von 5 - 15 Jahre 6,50 Euro
Ermäßigter Eintritt: 6,50 Euro

Öffnungszeiten:
01. Januar - 14. März: 
9:00 - 17:00 Uhr
(Kassenschluss: 16:00 Uhr)

15. März - 24. Oktober:
9:00 - 18:30 Uhr
(Kassenschluss: 17:00 Uhr)

ab 25. Oktober:
9:00 - 17:00 Uhr
(Kassenschluss: 16:00)

Achtung: Am 24. Dezember schließt der Zoo bereits um 14:00 Uhr. An allen anderen Tagen ist er regulär geöffnet.

Tierpark Berlin

Pelikane vor dem Schloss Friedrichsfelde im Tierpark Berlin (Quelle: imago)

Der Tierpark Berlin trägt den Beinamen "größter Landschaftstiergarten Europas". Er wurde am 2. Juli 1955 im Schlosspark Friedrichsfelde eröffnet.


Die ersten Tiere und der erste Direktor

Damals konnten rund 400 Tiere besichtigt werden. Der Tierpark wurde kontinuierlich erweitert und heute leben knapp 10.000 Tiere auf der 160 ha Fläche. Bereits in der Aufbauphase übernahm Professor Heinrich Dathe die Leitung des Tierparks und verhalf ihm bis zu seiner Ablösung 1990 zu Weltruhm.


Eine neue U-Bahn, ein neues Tor und Schloss

Seit 1973 können die Besucher den Tierpark direkt mit der U-Bahn Linie E, heute U5, erreichen. Der heutige Haupteingang wurde zwei Jahre später eingeweiht. Sechs Jahre öffneten sich die Türen des frisch restaurierten Schlosses Friedrichsfelde den Besuchern.


Das einzigartige Dickhäuterhaus

Das Krokodilhaus für Krokodile und Schildkröten wurde 1986 eröffnet. 1989 folgte das Dickhäuterhaus für Elefanten, Nashörner und Seekühe, dass wohl größte Tierpark-Bauprojekt der 80ziger Jahre. Im Dickhäuterhaus werden je eine Zuchtgruppe Asiatischer und Afrikanischer Elefanten gehalten, einzigartig in ganz Deutschland.


Neue Anlagen und ein neuer Direktor

Unter der Leitung von Dr. Berhard Blaszkiewitz, der 1991 Direktor des Tierparks Berlin wurde, entstanden weitere Anlagen, wie das Giraffenhaus (1995), das Affenhaus (2000), moderne Anlagen für Gebirgstiere (2002) sowie die Africanum-Anlagen, die die Tierwelt Afrikas beherbergen.

tierpark-berlin.de

Adresse:
Am Tierpark 125
10307 Berlin
Tel 030 - 51 53 10

Eintrittspreise:
Erwachsene 12 Euro
Studenten, Schüler ab 16 Jahre 9 Euro
Kinder von 5 - 15 Jahre 6 Euro
Ermäßigter Eintritt 6 Euro

Öffnungszeiten:
01. Januar - 14. März:
9:00 - 17:00 Uhr
(Kassenschluss: 16:00 Uhr)

15. März - 28. März:
9:00 - 18:00 Uhr
(Kassenschluss: 17:00 Uhr)

29.März - 06. September:
9:00 - 18:30 Uhr
(Kassenschluss: 17:00 Uhr)

07. September - 24. Oktober:
9:00 - 18:00 Uhr
(Kassenschluss: 17:00 Uhr)

25. Oktober- 31. Dezember:
9:00 - 17:00 Uhr
(Kassenschluss: 16 Uhr)

Am 24. Dezember haben wir bis 14 Uhr geöffnet