Carl Blechen "Landschaft mit Eremit" (Quelle: Pückler-Museum Branitz)
Carl Blechen "Landschaft mit Eremit" | Bild: Pückler-Museum Branitz

- Carl Blechen 220 Jahre

Carl Blechen (1798-1840) wurde am 29. Juli in Cottbus als Sohn einer wendischen Mutter (geb. Happatz) und eines deutschen Vaters geboren. Blechen gilt als einer der bedeutendsten Maler der Frühromantik und war der erste wichtige Landschaftsmaler in Deutschland. Welche Rolle spielte seine wendische Herkunft in seinem Leben? Dieser Frage gehen wir in einer Sendung nach, die sich mit Leben und Wirken Blechens beschäftigt.

220 Jahre wäre Carl Blechen in diesem Jahr geworden. Als der "Maler mit dem Licht" wurde er bezeichnet, als begnadeter Zeichner und bedeutender Vertreter der deutschen Romantik. Gebürtig in Cottbus sind seine Werke hier eher wenig bekannt, ebenso wie seine wendische Herkunft. Aber war er auch ein wendischer Maler? Gregor Kliem widmet sich dem begabten Künstler in einer halbstündigen Betrachtung.

Carl Blechen - pśispomnjeśe serbsko-nimskego wuměłca

Carl Blechen (1798-1840) jo se naroźił w Chóśebuzu. Wón ma serbsku mamu a nimskego nana. Wón słuša k nejwažnjejšym mólarjam nimskeje romantiki a jo prědny wažny krajinowy mólaŕ we Nimskej był. Jogo serbski póchad njegrajo za zdaśim žednu rolu za jogo žywjenje, abo njejo jano za nas wěcej widobny. Wusćěłanje se zaběra ze žywjenim a twórbu mólarja, a z dwójenju jogo póchada.
220 lět by wordował Carl Blechen lětosa. Mólaŕ ze swětłom su jomu gronili - wobgnaźony kreslaŕ a wažny zastupnik nimskeje romantiki. Roźony we Chóśebuzu jo weto jogo twórba how skerjej njeznata, rowno tak ako jogo serbski póchad. Ale serbski mólaŕ? Gregor Kliem we pśiducem wobglědowanju se z mólarjom zaběra.