BUBAK-Meeting 2017 (Quelle: rbb)
Unser BUBAK-Team | Bild: BUBAK

- Aktuelle Sendung

Der aktuelle BUBAK: Audios, Vorschau, Inhalte
aktualny Bubak: awdije, pśeglěd, wopśimjejśa

Weitere Infos, Beiträge und Fotos findet Ihr hier

Ausgabe des Jugendmagazins vom 17. September 2020
mit Diana Schuster, coolen Themen und angesagter Musik:

Wir beschäftigen uns mit der wichtigen Frage: Studium oder Berufsausbildung? Auch Annelie aus Heinersbrück muss eine Entscheidung treffen, sie interessiert sich für Pharmazie und sucht nun ihren weiteren Weg. Wir haben sie ein wenig mit unseren Fragen gelöchert und vom intensiven Nachdenken zu Hause abgehalten.
Ein weiteres Thema ist elektronische Musik. Die wird ja von Tag zu Tag beliebter. Aber selbst machen? Das erscheint kompliziert und mit teurer Technik verbunden. Denkste! Der sorbische Sound Artist Jakob Gruhl hat eine Computer-App entwickelt, mit der Ihr coole Tracks produzieren könnt. Sie soll intuitiv sein und auch nicht teuer. Na, das lassen wir uns mal erklären.

Nicht vergessen: schaltet Euer Jugendmagazin BUBAK ein: am Mittag ab 12:00 Uhr (Wiederholung am Abend ab 19:00 Uhr) im Radio oder im Internet: per Livestream oder als Audio on demand und download!

Wendisches Jugendmagazin BUBAK: Arbeitstreffen des Teams (Quelle: rbb/Katarzyna Fidek)
Bubaks beim Arbeitstreffen

k wudaśu młoźinskego magacina Bubak wót 17. septembra 2020
z Dianu Šejcoweju, zajmnymi temami a wujšpurneju muziku:

My se zaběramy z wažnym pšašanim, co jo lěpjej: studěrowat hyś abo wukubłanje cyniś. Annelie Adamojc z Mósta se rowno z tym pšašanim běžy. Wóna se za farmaciju zajmujo a pyta něnto swóju dalšnu drogu. Bubak jo ju wupšašał a ju tšošku wót samótnego tichtowanja doma wótźaržał.

Dalšna tema jo elektroniska muzika. Ta bywa kuždy źeń woblubowanjejša. Ale ju sam cyniś? To zda se komplicěrowane a z wjele drogotneje techniki zwězane. Šyšku! Jakob Gruhl jo app za kompjutery wuwijał, z kótarejuž kuždy z nas móžo sam swóje cool tracks producěrowaś. Intuitiwnje dej to hyś a droge teke njejo. No, to dajomy se wót njogo rozkładowaś.


Pótakem: njezabyńśo zašaltowaś Bubak: wót 12 do 13 g. a wjacor wót 19 do 20 g. (wóspjetowanje) abo w interneśe - ako livestream, audio on demand a download.

Wóstańśo strowe a wobglědniwe!

 

Der BUBAK von Měto Nowak-Njechorński (Foto: Domowina Verlag Bautzen)
BUBAK - Holzschnitt des sorbischen Künstlers Měto Nowak-Njechorński

Sendezeiten und -frequenzen
Eures wendischen Jugendmagazins


Der BUBAK kommt - bis auf wenige Ausnahmen - am ersten und am dritten Donnerstag im Monat in der Zeit von 12:00 bis 13:00 Uhr und von 19:00 bis 20:00 Uhr (Wiederholung) und steht dann im Internet zum Nachhören bis zur nächsten Bubak-Ausgabe. Empfangen könnt Ihr uns auf den UKW-Frequenzen 93,4 MHz und 100,4 MHz, im Cottbuser Kabel auf 94,5.

Młoźinski magacin BUBAK pśiźo (až na wuwześa) na prědnem a na tśeśem stwórtku mjaseca w casu wót 12:00 do 13:00 g. a wót 19:00 do 20:00 g. (wóspjetowanje) a stoj pón ako audio w interneśe až do pśiducego wudaśa magacina. Słyšyśo nas na frekwencoma UKW 93,4 MHz a 100,4 MHz a w Chóśebuzu na kabelowej frekwency 94,5.

Rückblicke