Die geplante Erweiterung des Mauerparks. (Quelle: rbb|24/Openstreetmap)
rbb|24/Openstreetmap
Bild: rbb|24/Openstreetmap

Von 7 auf 15 Hektar angewachsen - Mauerpark jetzt XXL

Der Spielplatz im neuen Teil des Mauerparks wurde selbst von kritischsten SpielplatztesterInnen äußerst gut benotet: Die Kinder sind mit den neuen Möglichkeiten zufrieden. Eine richtige Eröffnung gab es nicht - die Bauzäune wurden einfach abgebaut. Ein Beitrag von Antje Tiemeyer

weitere Themen der Sendung

Bombensprengung in Potsdam am 26.06. (Bild: dpa/ Julian Stähle)
dpa/ Julian Stähle

13.000 Anwohner evakuiert - Kniffelige Sprengung

Einer Bombe aus dem II. Weltkrieg wurde am Freitag in Potsdam gesprengt - unter Wasser. Das Geschoss lag auf dem Grund der Havel. Weil die Bombensplitter so weit fliegen können, wurde ein Sperrkreis von rund 800 Metern eingerichtet. Ein Beitrag von Karsten Zummack

Frau hält einen Stempel in der Hand mit der Aufschrift Corona-Hilfe; © imago-images/McPHOTO
imago-images/McPHOTO

Berliner Senat stockt Unterstützung auf - Noch mehr Coronahilfe

Der Senat macht weitere Gelder für die von Corona geplagte Wirtschaft locker: Zu den bereits ausgezahlten 1,3 Milliarden Euro kommen noch mal 525 Millionen Euro. Allerdings sollen die gewaltigen Summen zielgerichtet eingesetzt werden, z.B. für Gewerbemieten. Ein Beitrag von Iris Marx

Nachrichten I

Demonstration gegen Schließung der Galeria Karstadt Kaufhof im Wedding +++ Bahn beschließt Aus für CO²-freie Sammeltaxis +++ Freiheit für Kirill Serebrennikow haben über 100 Theaterschaffende, u.a. Schauspielstar Lars Eidinger, vor der Russischen Botschaft gefordert

Stühle aus den Sitzreihen des Zuschauerraums des Berliner Ensembles sind ausgebaut; © dpa/Britta Pedersen
dpa/Britta Pedersen

Berliner Ensemble machts vor - Aerosole gegen Corona

Im Berliner Ensemble steht eine Anlage, die Desinfektionsmittel versprüht. Das Bündnis Warrier - also Krieger – fordert diese technische Lösung auch für andere Kulturbetriebe. Die Neuauflage von Zuschüssen wird ebenfalls gewünscht. Ein Beitrag von Sabrina Wendling

Demonstranten von "Ende Gelände" besetzten einen Bagger im Braunkohletagebau Jänschwalde (Bild: twitter.com/Ende__Gelaende)
twitter.com/Ende__Gelaende

Jänschwalde - Tagebau besetzt

Mitglieder des Bündnisses "Ende Gelände" haben Förderanlagen im Braunkohlentagebau Jänschwalde besetzt. Die Aktivisten lehnen das geplante Kohleausstieggesetz ab. Die Kohleförderung wurde deshalb zeitweise gestoppt. Gast im Studio: Quang Paasch von Fridays for Future

Ein Hinweisschild in der Wilhelm-Külz-Straße in Lauchhammer weist auf Gefahren auf Grund von Altbergbaufolgen hin, Foto: Steffen Rasche/dpa-Zentralbild/ZB
Steffen Rasche/dpa-Zentralbild/ZB

25 Bewohner müssen ihr Zuhause für immer verlassen - Lauchhammer rutscht

Im Pappelweg sind einige Häuser auf lange Sicht nicht mehr bewohnbar. Die Besitzer sollen deshalb "abgesiedelt" und entschädigt werden: Der Bergbau hat hier einen sehr locker gelagerten Boden hinterlassen. Wenn der unter Wasser gerät, kann er kollabieren. Ein Beitrag von Philipp Manske

Nachrichten II

Zur Pride Week wurde vor dem Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten die Regenbogenflagge gehisst +++ Landgericht Cottbus verurteilt 23-Jährigen nach Pfeffersprayattacke auf Postboten +++ "100 Jahre Groß-Berlin": Tempelhof-Museum lädt zur Ausstellung

Symbolbild/Archiv - Ein Mann mit Mundschutz steht am Flughafen Berlin-Tegel (TXL) am 16.03.2020 vor der Anzeigetafel der Abflüge. (Bild: dpa/Christoph Soeder)
dpa/Christoph Soeder

Autofahren statt Fliegen - Urlaub in Coronazeiten

Fernreisen wagen momentan die wenigsten. Viele machen lieber in Deutschland Urlaub und sorgen dafür, dass die Straßen fast so voll sind wie vor der Coronapandemie: Stauschwerpunkte dürften der nördliche Berliner Ring sowie die A24 werden. Ein Beitrag von J. Kersten und S. Weidling

Logo: rbb Sport
rbb

Sport

Alba spielt gegen Ludwigsburg und greift nach dem Meistertitel +++ Bei der Auswärtspartie gegen Borussia Mönchengladbach verabschiedet sich norwegische Spieler Per Skjelbred nach 7 Jahren von Hertha BSC: Bereits im Juli geht es in der Heimat weiter.