Die Sendung im Detail

Reportagen

Der rbb macht Museum

Der rbb macht Lesung

Mehr Gehalt für Alle; © rbbKultur
rbb

- Noch mehr Kultur auf rbbKultur.de

Auf rbbkultur.de finden Sie alles rund um Kunst und Kultur zum Hören, Sehen und Scrollen.

Stöbern Sie in aktuellen Rezensionen zu Literatur, Theater, Filmen und Konzerten aus Berlin und Brandenburg, oder informieren Sie sich mit aktuellen Kulturnachrichten aus der ganzen Welt.

Mehr zum Thema

Die Moderation

Die Redaktion

Kulturnachrichten

RSS-Feed

rbbKultur in der ARD

Mehr Kultur im rbb

rbb Kultur - Das Magazin | Archiv

  • rbb Kultur vom 27.06.2020 (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 27.06.2020

    Das Alte Postgelände in Strausberg +++ Die Geschichte des Postgeländes +++ Nachhaltige Waldwirtschaft +++ Premiere "räuber*innen" +++ Moderation: Nadine Heidenreich

    Das Altes Postgelände Strausberg (Quelle: rbb)
    rbb

    Neues Kulturquartier - Das Altes Postgelände Strausberg

    Noch ist das Alte Postgelände karg: Nackter Asphalt zwischen Zweckbauten, dahinter ein großer Wald, darin die Bunkeranlage. Doch überall wird geplant, gemacht, gebaut. Ein riesiger Kulturort soll hier entstehen und eine Gedenkstätte an den Kalten Krieg. Viel auf einmal. Die Kreativen erklären uns ihre Vision für das Gelände.

    Geschichte des alten Postgeländes (Quelle: rbb)
    rbb

    Geschichte des alten Postgeländes

    Das alte Postgelände war im wahrsten Sinne des Wortes eine ehemalige Schaltzentrale der Macht. Hier lief das "Telefonleitungssystem 1" der DDR zusammen, mit dem sich der Staatsapparat auch im Falle eines Atomkrieges verständigen wollte. Im Ernstfall sollte hier sogar der Postminster in den Bunker einziehen. Mit dem Bunkerexperten Martin Kaule erkunden wir die geheimnisvolle Unterwelt des Kalten Krieges.

    Die nachhaltige Waldwirtschaft (Quelle: rbb)
    rbb

    Die nachhaltige Waldwirtschaft

    Matthias Merkle und Malin Wernecke gehören zu den Kreativen vor Ort und haben viele Talente. Er ist eigentlich Regisseur, sie eigentlich Architektin, gemeinsam arbeiten sie auch kreativ mit Holz.

    Premiere "räuber*innen" in Strausberg (Quelle: rbb)
    rbb

    Altes Postgelände - Premiere "räuber*innen" in Strausberg

    Im Juli hat das neue Stück der "Anderen Welt Bühne" auf dem Alten Postgelände Premiere. "räuber*innen" – geräubert nach Schiller. Die Entwicklung des Stücks und die Proben waren ein Abenteuer für sich in den Zeiten von Corona.

  • RBB Kultur - Das Magazin Moderatorin Franziska Hessberger. (Quelle: rbb/Kultur)
    rbb/Kultur

    rbb Kultur vom 13.06.2020

    Zu Besuch auf Schloss Neuhardenberg +++ Ein erlesenes Sommerprogramm für Schloss Neuhardenberg +++ Bildhauerin Anna Franziska Schwarzbach glüht für die Kunst +++ Oboist Andreas Wittmann über die Philharmoniker +++ Digitales Festival: 48 Stunden Neukölln +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Uwe Rosenberg führt durch das Schloss Neuhardenberg. (Quelle: rbb/Kultur)
    rbb/Kultur

    Zu Besuch auf Schloss Neuhardenberg

    Früher war Uwe Rosenberg Tischler und hat selbst an der Restaurierung der Gebäude mitgewirkt - heute ist er Hobby-Historiker und berichtet bei Führungen durch Schloss Neuhardenberg fachkundig von der Genese des Hauses.

    Kulturmanagerin Heike Kramer. (Quelle: rbb/Kultur)
    rbb/Kultur

    Ein erlesenes Sommerprogramm für Schloss Neuhardenberg

    Nach dem Corona-bedingten Ausfall des Frühlingsgeschäfts arbeitet Kulturmanagerin Heike Kramer an einem exquisiten Sommerprogramm für Schloss Neuhardenberg. Unterstützung erhält sie vom ehemaligen Berlinale-Leiter Dieter Kosslick und Landrat Gernot Schmidt.

    Andreas Wittmann ist Oboist bei den Berliner Philharmonikern. (Quelle: rbb/Kultur)
    rbb/Kultur

    Oboist Andreas Wittmann über die Philharmoniker

    Für Musiker Andreas Wittmann geht mit der Aufnahme bei den Berliner Philharmonikern ein Traum in Erfüllung. Der Oboist erzählt von seinem Instrument und seinem Lieblingsorchester in Zeiten der Pandemie.

    Kunstobjekte der Sammelausstellung 48 Stunden Neukölln werden abgefilmt. (Quelle: rbb/Kultur)
    rbb/Kultur

    Digitales Festival: 48 Stunden Neukölln

    Das Kunst-Festival 48 Stunden Neukölln findet dieses Jahr in digitaler Form statt. Mit Hilfe eines Avatars kann man sich durch die Ausstellung von Martin Steffens im Umsannwerk Neukölln führen lassen.

  • Moderatorin Nadine Heidenreich besucht das Schloss Cecilienhof. (Bild: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 06.06.2020

    Die Geschichte des Schlosses Cecilienhof +++ Die Potsdamer Konferenz +++ Die Villen der Potsdamer Konferenz +++ Neuköllner*innen erzählen vom Krieg +++ Die Improvisionäre Online +++ Moderation: Nadine Heidenreich

    Ein Gemälde der Kronprinzessin Cecilie im Schloss Cecilienhof (Bild: rbb)
    rbb

    Die Geschichte des Schlosses Cecilienhof

    Im letzten Schlossbau der Hohenzollern lebten Kronprinz Wilhelm und Kronprinzessin Cecilie. Zu DDR-Zeiten war es ein Hotel. Später residierten hier Staatsgäste wie die Queen.

    Historische Aufnahme: Stalin nimmt an der Potsdamer Konferenz Teil. (Bild: Archiv)
    Archiv

    Die Potsdamer Konferenz

    Die drei mächtigsten Männer 1945 trafen sich im Cecilienhof: Stalin, Truman und Churchill. Sie verhandelten die Neuordnung der Welt nach Ende des 2. Weltkriegs.

    Die Staatschefs der Potsdamer Konferenz übernachteten in Villen in Babelsberg. (Bild: rbb)
    rbb

    Die Villen der Potsdamer Konferenz

    Die Staatschefs der Potsdamer Konferenz übernachteten in Babelsberger Villen: Churchills entwarf Mies van der Rohe, Stalin residierte großbürgerlich, Truman war in einem Haus am See untergebracht.

    Zeitzeuge Georg Weise berichtet von seinen Erfahrungen als Kind im zweiten Weltkrieg. (Bild: rbb)
    rbb

    Neuköllner*innen erzählen vom Krieg

    Vom Schrecken des Krieges und dessen Ende in Berlin erzählen Neuköllner*innen, die damals Kinder waren. Im Museum des Bezirks sind die Zeitzeugnisse in einer Videoinstallation zu sehen.

    Die Improvisionäre Online (Bild: rbb/Improvisionäre)
    rbb/Improvisionäre

    Impro-Theater aus dem Wohnzimmer

    Weil die Theater immer noch zu sind, müssen die Improvisionäre zu Hause bleiben. Sie machen ihre Stücke online bei Facebook. Die Zuschauer*innen posten ihre Vorschläge dort.

  • Moderatorin Franziska Hessberger fotografiert
    rbb

    rbb Kultur vom 23.05.2020

    Hetty Bergs Konzept für das Jüdische Museum +++ Die Bauten des Jüdischen Museums +++ Yael Reuveny "Mesubin" +++ Mit Jasmin Tabatabai durch Berlin +++ Traumsequenzen in Polaroid +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Die besondere verwinkelte Architektur im Jüdischen Museum Berlin (Bild: rbb)
    rbb

    Die Bauten des Jüdischen Museum

    Architekt Bülent Durmus managt die Bauvorhaben am Jüdischen Museums Berlin. Niemand kennt die Geheimnisse, Geschichten und Patzer besser als er.  

    Die filmische Arbeit "Mesubin" im Jüdischen Museum bringt Jüdinnen und Juden in Deutschland zu einem vielstimmigen, manchmal dissonanten Chor zusammen. (Bild: rbb)
    rbb

    Yael Reuveny "Mesubin"

    Yael Reuveny filmische Arbeit "Mesubin" für das Jüdische Museum bringt Jüdinnen und Juden in Deutschland zu einem vielstimmigen, manchmal dissonanten Chor zusammen.

    Jasmin Tabatabai kauft Reis in einem iranischen Lebensmittel-Geschäft. (Bild: rbb)
    rbb

    Mit Jasmin Tabatabai durch Berlin

    Jasmin Tabatabai legt mit "Jagd auf Rehe" ihr drittes Album als Jazzsängerin vor. Auf einer Foto-Tour durch Berlin erzählt sie wie ihre iranische Herkunft auch ihre Musik inspiriert.

    Fotograf Leo Seidel entwickelt ein Polaroid-Foto mit einer speziellen Methode. (Bild: rbb)
    rbb

    Traumsequenzen in Polaroid

    Leo Seidel entwickelt Polaroids mit einer besonderen Technik. Seine Motive sind die Berliner und Brandenburger Schlösser, die nun im Fotoband "Traumsequenzen" erscheinen.

  • Franziska Hessberger moderiert aus dem Schloss Oranienburg. (Bild: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 16.05.2020

    Auf den Spuren von Friedrich Wilhelm +++ Der Schlosspark Oranienburg +++ Das Oranienwerk +++ Mias neues Album "Limbo" +++ Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Historiker Jürgen Luh (links) und Kunsthistorikerin Carolin Alff (rechts) betrachten eine Statue im Schloss Oranienburg. (Bild: rbb)
    rbb

    Auf den Spuren von Friedrich Wilhelm

    Das Schlossmuseum im Schloss Oranienburg gibt zum Jubiläumsjahr einen neuen Zugang zu Friedrich Wilhelm und seinem Verhältnis zu seiner ersten Frau Luise Henriette von Oranien. 

    Ein Orangenbaum im Schlosspark Oranienburg trägt Früchte. (Bild: rbb)
    rbb

    Der Schlosspark Oranienburg

    Westlich des Schlosses ließ Luise Henriette von Oranien einen Lustgarten anlegen. Hier wurden die ersten Kartoffeln in der Mark Brandenburg gepflanzt.

    Eine Gartendekoration im Garten des Ateliers Oranienwerk in Oranienburg dreht sich im Wind. (Bild: rbb)
    rbb

    Das Oranienwerk

    Das Oranienwerk ist ein 100 Jahre alter Backsteinbau, ein "Lost Place". Kreative, Künstler und Handwerker nutzen ihn heute als Ateliers und Werkstätten.

    Sängerin Mieze Katz und Schlagzeuger Gunnar Spies von der Band Mia an einer Graffiti-Wand im Mauerpark, Berlin (Bild: rbb)
    rbb

    Mias neues Album "Limbo"

    Mia lieferte den beschwingten Soundtrack zum verliebten Tanz in den Nuller und Zehner Jahren. Sängerin Mieze Katz erzählt in Berlin vom neuen Album "Limbo".

  • Nadine Heidenreich moderiert aus dem deutsch-russischen Museum in Karlshorst. (Bild: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 09.05.2020

    Das deutsch-russische Museum +++ Von Casablanca bis Karlshorst +++ Kiezspaziergang durch Karlshorst +++ Kino im eigenen Hinterhof +++Dance On +++ Moderation: Nadine Heidenreich

    Das deutsch-russische Museum in Karslhorst (Bild: rbb)
    rbb

    Das deutsch-russische Museum

    Das deutsch-russische Museum war bis 1945 Wehrmachtspionierschule, bis 1949 Sitz der sowjetischen Militäradministration und in den 60er Jahren eine Gedenkstätte - ein geschichtsträchtiger Ort.  

    Ausstellung "Von Casablanca nach Karlshorst" im deutsch-russischen Museum in Karlshorst (Bild: rbb)
    rbb

    Von Casablanca bis Karlshorst

    Die neue Ausstellung im deutsch-russischen Museum nimmt die letzten beiden Kriegsjahre in den Fokus. Im Januar 1943 hatte sich die Anti-Hitlerkoalition in Casablanca verpflichtet bis zum Sieg gegen die Nazis zu kämpfen.  

    Fassadenkino (Bild: rbb)
    rbb

    Kino im eigenen Hinterhof

    Wenn die Zuschauer nicht in die Kinos können, kommt das Kino eben zu den Zuschauern. Möglich macht es ein Projekt, dass Filme an Fassaden in Hinterhöfen projiziert.

    Dance On Tanzcompany (Bild: rbb)
    rbb

    Dance On

    Die Berliner Tanzcompagnie "Dance On" nimmt nur Mitglieder ab 40 Jahren auf. Das Ensemble ist gefragt und gehört zu den besten der Welt.

  • Nadine Heidenreich moderiert vor der Galerie König. (Bild: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 02.05.2020

    Johann König - Der blinde Galerist +++ Jorinde Voigts Werke online +++ Wie die Kunstszene Corona trotzt +++ All you need is Bach +++ Die Kultur der Autobahn +++ Moderation: Nadine Heidenreich

    Johann König in seiner Galerie König in Berlin (Bild: rbb)
    rbb

    Johann König - Der blinde Galerist

    Johann König betreibt trotz verlorenem Augenlicht erfolgreiche Galerien in London, Tokio und Berlin. Er hat die brutalistische Kirche St. Agnes zu einem Kunstort umgebaut.

    Malerin Jorinde Voigt bei der Arbeit (Bild: rbb)
    rbb

    Jorinde Voigts Werke online

    Malerin Jorinde Voigt beschäftigt sich mit der Wahrnehmung des Menschen in seiner Umwelt. Ihre neuen Arbeiten "The Real Extent" präsentiert sie in der Galerie König und online.

    Direktor von "Paper Positions" Kristian Jarmuschek (rechts) (Bild: rbb)
    rbb

    Wie die Kunstszene Corona trotzt

    Das "Gallery Weekend" und die Kunstmesse "Paper Positions" fallen aus. Der Direktor Kristian Jarmuschek zeigt, wie die Kunstszene der Coronakrise zu trotzt.

    Organist Cameron Carpenter spielt in einem mobilen Truck vor Pflege- und Seniorenheimen. (Bild: rbb)
    rbb

    All you need is Bach

    Organist Cameron Carpenter will die Berliner zu Hause mit Werken von Bach unterhalten. Unter dem Motto "All you Need is Bach" spielt er vor Senioren- und Pflegeheimen.

    Michael Kröchert, Autor des Buches "Autobahn", an einem Autobahnrastplatz (Bild: rbb)
    rbb

    Die Kultur der Autobahn

    Michael Kröchert fährt absichtlich in Staus und Autobahn-Rastplätze. Der Mythos "Autobahn" lebt trotz ökologischem Umdenken weiter, sagt er in seinem gleichnamigen Buch.