Alexandra Czarnecki ist Restauratorin für Skulpturen in der Alten Nationalgalerie. (Bild: rbb)
rbb
Bild: rbb

- Restaurierung - Die Schönheit bewahren

Alexandra Czarnecki liebt ihren Beruf. Sie ist Restauratorin für Skulpturen an der Alten Nationalgalerie. In ihrer Werkstatt steht gerade die weltberühmte "Prinzessinnengruppe" von Johann Gottfried Schadow.

Ein verschwiegener Ort auf der Museumsinsel. In ihrer Werkstatt in den Kolonnaden an der Spree kümmert sich Alexandra Czarnecki gerade um zwei berühmte preußische Prinzessinnen.

Alexandra Czarnecki, Restauratorin
"Das ist Luise und das ist Friederike. Das ist die Prinzessinnengruppe von Schadow. Sie ist bei mir zur Kur."

25 Jahre lang stand die Prinzessinnengruppe in der Friedrichswerderschen Kirche, bis 2012. Nach der Restaurierung soll sie endlich zurück an ihren alten Platz. Doch der Gips ist an vielen Stellen brüchig.

Alexandra Czarnecki, Restauratorin
"Sie ist mehrfach übermalt worden. Die Anstriche fügen ihr Schaden zu."

Mit dem großen Mikroskop kann die Restauratorin die Außenschichten exakt unter die Lupen nehmen. Um den genauen Aufbau der Anstriche zu untersuchen, entnimmt sie dann eine winzige Probe.

Alexandra Czarnecki, Restauratorin
"Ich hab ein Brösel entnommen, ich werde ihn einbetten in Kunstharz und mir den Querschnitt unter dem Mikro anschauen. Da ist Schmutz eingedrungen. Manche sehen da drin auch ein Kuchenstück, aber es ist ein Querschliff."

Nach der Analyse kann sie den Gips fachgerecht restaurieren.

Alexandra Czarnecki, Restauratorin
"Das oberste Ziel ist dem Original nahe zu kommen. Das ist das originale Gipsmodell, das wir hier in der Kirche haben, und das diente für Marmormodell. Da steckt mehr Schadow drin. Deshalb wertvoll."

Alexandra Czarnecki stammt ursprünglich aus Polen, woher viele herausragende Restauratoren kommen. Seit vielen Jahren ist sie die leitende Skulpturenrestauratorin der Museumsinsel. Ihre Werkstatt, mit dem Blick auf die Spree, muss sie allerdings bald verlassen. Die Kolonnaden wurden im 19. Jahrhundert zugemauert. Bald werden auch sie in den Urzustand zurückversetzt.

Alexandra Czarnecki, Restauratorin
"Wandrisse. Da wir ausziehen, kann ich mit Rissen leben."

Wichtiger ist für sie jetzt die Büste des Schöpfers der Prinzessinnengruppe: Johann Gottfried Schadow. Auch dessen Selbstportrait hat Flecken. Auf die Beschäftigung mit ihm freut sie sich sehr: Auge in Auge mit dem großen Meister.

Alexandra Czarnecki, Restauratorin
"Der Spaßfaktor ist sehr groß. Ich freu mich jedes Mal, wenn ich solche Stücke anfassen darf."

Die Büste von Schadow wird schon im September in der Friedrichswerderschen Kirche zu sehen sein. Für seine berühmte Skulptur, die Prinzessinnengruppe, braucht Alexandra Czarnecki allerdings noch mindestens ein Jahr länger.

Autor: Norbert Kron

weitere Themen der Sendung

Gottfried Grafe restauriert die Friedrichwerdersche Kirche immer wieder seit den 1980er Jahren. (Bild: rbb)
rbb

Die Friedrichswerdersche Kirche - Stein für Stein

Restaurator Gottfried Grafe hat die Friedrichswerdersche Kirche in den achtziger Jahren zum ersten mal wieder hergestellt. Es ist klar, dass er ihr auch dieses Mal half, als sie im Märkischen Sand zu versinken drohte. Er weiß alles über diese Kirche.

Skulpturen-Depot der Alten Nationalgalerie (Bild: rbb)
rbb

Im Skulpturen-Depot

Im Sommer 2020 zeigt die Alte Nationalgalerie eine neu konzipierte Ausstellung aus dem Bestand von der Schinkel-Zeit bis zum Kaiserreich. Der Leiter der Alten Nationalgalerie Dr. Ralf Gleis und die Kuratorin Yvette Deseyve zeigen im Depot, wie eine solche Schau entsteht.

Schauspieler August Diehl (Bild: rbb)
rbb

August Diehl

Schon jetzt sind fast alle Vorstellungen ausverkauft. August Diehl spielt am Berliner Ensemble in der französischen Komödie "Drei Mal Leben". Regie führt die gefeierte Andrea Breth.

Filmausschnitt "Crescendo" (Bild: CrescendoFilm)
CrescendoFilm

Kulturtipps

+ Ausstellung "Broken Sounds"
+ Film "Crescendo"
+ Theater "#diewelle2020"

Anne Weiss, Autorin "Mein Leben in drei Kisten" in ihrer Wohnung (Bild: rbb)
rbb

Buch "Mein Leben in drei Kisten" von Anne Weiss

Anne Weiss hat ihr Leben ausgemistet. Zumindest heißt ihr Buch "Mein Leben in drei Kisten" und handelt von der radikalen Reduktion und dem Glück, dass sie dabei empfindet. Wir haben uns die drei Kisten genau angeschaut.