rbb Kultur-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    Franziska Hessberger (li) im Friedrichstadt-Palast (Quelle: rbb)
    rbb

    - rbb Kultur vom 06.10.2018

    "Vivid" - die neue Revue im Friedrichstadt-Palast +++ Die Geschichte des Friedrichstadt-Palasts +++ Emöke Poestenyi +++ Cecilia Barbetta und ihr Roman "Nachtleuchten" +++
    Kulturnotizen +++ "Stadt Land Food"-Festival in Kreuzberg +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Proben der neuen Revue "Vivid" im Friedrichstadt-Palast in Berlin (Quelle: rbb)
    rbb

    "Vivid" - die neue Revue im Friedrichstadt-Palast

    Der Friedrichstadt-Palast ist Europas größtes Revuetheater. Alle zwei Jahre entsteht hier mit riesigem Aufwand eine neue Show. Im Oktober ist es wieder soweit: Mit "Vivid" ist die teuerste Revue in der Geschichte des Palasts zu sehen.  

    Tänzerinnen performen im Friedrichstadt-Palast (Quelle: rbb)
    rbb

    Die Geschichte des Friedrichstadt-Palasts

    Die Geschichte des Friedrichstadt-Palasts reicht zurück bis ins 19. Jahrhundert. Einst  Markthalle, dann Zirkus. In der DDR wurde das Gebäude für Großveranstaltungen und die TV-Show "Ein Kessel Buntes" genutzt. Anfang der 80er Jahre musste der Palast abgerissen werden. Fast gegenüber wurde später der heutige Friedrichstadt-Palast eröffnet.

    Emöke Poestenyi im Interview (Quelle: rbb)
    rbb

    Emöke Poestenyi

    Sie war eine der Stars im Friedrichstadt-Palast: Die Ungarin Emöke Pöstenyi. Als Tänzerin begeisterte sie früher das Publikum, später arbeitete sie selbst als Choreografin. In beiden Jobs blieb ihr immer ein Element aus dem Showtanz verhasst: die Girl-Reihe.

    Maria Cecilia Barbetta fährt mit dem Fahrrad durch Kreuzberg (Quelle: rbb)
    rbb

    Cecilia Barbetta und ihr Roman "Nachtleuchten"

    Chancen auf den diesjährigen Deutschen Buchpreis hat die Argentinierin Maria Cecilia Barbetta mit ihrem Roman "Nachtleuchten". Dieser spielt zwar in Buenos Aires, doch viele Schauplätze ihres Romans über den Vorabend des Militärputsches in Argentinien 1976 hat sie in Berlin gefunden. Denn Barbetta lebt seit über 20 Jahren in Berlin.  

    Vorbereitungen der Ausstellung "London 38" in der Liebermann-Villa (Quelle: rbb)
    rbb

    Kulturnotizen

    + "London 38"-Ausstellung in der Liebermann-Villa am Wannsee
    + "Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen" im Kino
    + "Medea" in der Staatsoper Unter den Linden

    "Scent"-Küchenchef Ottmar Pohl-Hoffbauer kredenzt ein Essen (Quelle: rbb)
    rbb

    "Stadt Land Food"-Festival in Kreuzberg

    Auf dem Festival "Stadt Land Food" dreht sich alles um "gutes Essen für alle". Regional und nachhaltig zu essen ist im Alltag gar nicht so einfach. Doch Berliner Spitzenköche wollen zeigen, wie man lecker und umweltbewusst kocht - und das ohne den großen Aufwand, den sie sonst betreiben.