Wunderkind Alma Deutscher komponierte mit 13 Jahren eine Ballettsuite zu Cinderella(Bild: rbb)
rbb
Bild: rbb

- Alma Deutscher - Wunderkind-Komponistin

Alma Deutscher ist 13 Jahre alt und gilt als Wunderkind. Die britisch-israeliche Komponistin ist nach Berlin gekommen, um die Uraufführung ihrer »Cinderella Ballet Suite« zu begleiten.

Es ist ein besonderer Tag für Alma Deutscher. Proben in den Räumen des Staatsballetts – nur noch wenige Tage bis zur Premiere ihrer Balletsuite „Cinderella“.   

Alma Deutscher ist 13 Jahre alt, Komponistin, Pianistin, Geigerin – sie ist Britin, lebt in England. Sie lernt deutsch, weil sie Berlin und Wien liebt. Darum sprechen wir mal deutsch und viel englisch miteinander.

Alma Deutscher, Musikerin und Komponistin

"Ich bin wirklich gespannt, wie sie dazu tanzen werden. Ich kann es kaum erwarten. Und es ist schön, dass so viele Kinder hier tanzen."

Wenn ihre Ideen zur Aufführung kommen, sind das für sie die größten Momente. Ursprünglich hat Alma Deutscher „Cinderella“ – Aschenputtel - als Oper komponiert, da war sie gerade zehn Jahre alt.

Mit fünf komponiert sie die ersten Stücke. Ihre erste Geige bekommt sie geschenkt, als sie drei ist. Mit zwei spielt sie einfache Melodien auf dem Klavier.

Alma Deutscher, Pianistin und Komponistin

"Ich habe Musik immer geliebt, schon als Baby, ich habe immer Musik gehört.

Als ich drei war habe ich ein sehr schönes Klavierstück von Richard Strauss gehört, als Schlaflied. Und ich erinnere mich, wie sehr ich es geliebt habe, ich wollte es immer wieder hören – ich habe meine Eltern gefragt, wie kann Musik so schön sein?

Seitdem wollte ich auch selber komponieren.

Ich komponiere halt lieber, als in der Schule zu sitzen und Hausaufgaben zu machen. Und ich habe viele Freunde. Wenn es nicht um Musik geht, bin ich ganz normal. Ich klettere gerne auf Bäume, springe Trampolin, gehe gerne Eis essen. Ich glaube nicht, dass ich viel verpasse."

Der Probenbesuch in Berlin – für Alma Deutscher auch ein Arbeitstag, wie wird ihre Komposition hier umgesetzt?

Das Orchester soll hier schneller spielen. Auf ihren Reisen begleitet sie ihr Vater, Guy Deutscher, ein Sprachwissenschaftler. Um sie herum: Profimusiker, der Dirigent, der Organisator des Festivals, auf dem das Ballett uraufgeführt wird. Doch Alma mischt kräftig mit.

Alma Deutscher, Komponistin

"Ich verbringe viel Zeit mit Erwachsenen, ja. Oft muss ich ihnen sagen, wie sie die Musik spielen sollen, ich habe sie ja komponiert. Schon als kleines Kind wollte ich nicht klein sein, ich wollte erwachsen sein und auch so wie ein Erwachsener ernst genommen werden."

Um Ideen haben zu können muss sie allein sein, tagträumen. Ihr Springseil ist Inspirationshilfe.

Alma Deutscher, Komponistin

"Ich springe damit nicht so, wie es eigentlich gedacht ist. Ich schwinge es so herum…Und dann überlege ich mir Geschichten, denke an Musik, ich tagträume."

Almas Probenbesuch ist nach anderthalb Stunden schon wieder vorbei. Es hat ihr sehr gefallen, sagt sie. Ihre Musik zu hören, die Tänzerinnen zu sehen. Doch nun muss sie weiter.

Alma Deutscher, Komponistin

"Ich bin nach Berlin geflogen heute und ich fliege nochmal jetzt nach Wien, weil ich muss morgen etwas in Wien machen, dann fliege ich nochmal übermorgen nach Berlin. Also, ein bisschen kompliziert, aber es geht, ja. Busy Life."

Autor: Steffen Prell

weitere Themen der Sendung

Sängerin Lisa Bassenge (Bild: rbb)
rbb

Vorgestellt: Sängerin Lisa Bassenge

Lisa Bassenge macht seit über zwei Jahrzehnten genau die Musik, die ihr gefällt. Auf einen Musikstil lässt sie sich nicht festlegen. Ihre Stimme ist ihr Markenzeichen.

Schauspieler Christian Berkel recherchierte sechs Jahre seine Familiengeschichte für seinen Debütroman "Der Apfelbaum". (Bild: rbb)
rbb

Schauspieler Christian Berkels Debütroman "Der Apfelbaum"

Christian Berkel, Deutscher Schauspieler mit Hollywood-Erfahrung, zeigt eine neue Seite: Er stellt seinen ersten Roman vor. Für „Der Apfelbaum“ hat er 10 Jahre recherchiert. Das Buch basiert auf der Geschichte von Berkels Familie.

Gisela Wiegert sammelt seit 30 Jahren Modeschmuck von Chanel bis Dior. (Bild: rbb)
rbb

"Bijoux Bijoux! Modeschmuck von Chanel bis Dior"

Die Sammlerin Gisela Wiegert hat es mit ihrer Sammelleidenschaft in das Berliner Kunstgewerbemuseum geschafft. 500 Modeschmuck-Objekte werden dort ab dem 13.10. gezeigt – allesamt berühmte Entwürfe von Coco Chanel bis Christian Dior.  

Ballett Alice im Wunderland (Bild: rbb)
rbb

Kulturnotizen

+ "The Shelf" - Fotografien in Kreuzberg
+ Auftakt der Theatersaison in Cottbus
+ Ausstellung „Maler, Mentor, Magier“ im Hamburger Bahnhof

Kontor Records Kyritz (Bild: rbb)
rbb

Plattenladen Kontor Records Kyritz

Ulf Karge pflegt seine Liebe zu Vinyl auf dem platten Land in Kyritz. Vor 24 Jahren hat er sich mit einem Plattenladen mitten zwischen Berlin und Hamburg selbstständig gemacht und ist vermutlich der letzte Aussenposten für DJ und Musikliebhaber im Norden Brandenburgs.