Filmstill Notizen (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

- Notizen

+ Festival "Film:ReStored"
+ "George Grosz"-Ausstellung
+ Kunstbuchmesse "Friends with Books"

In der Deutschen Kinemathek werden Filme archiviert und restauriert. Einen Einblick in diese Arbeit bekommen Besucher beim Festival “Film:ReStored”. Im Zentrum steht die Frage:

Rainer Rother, Künstlerischer Direktor der Deutschen Kinemathek
Wie können wir eigentlich das, was wir über Jahrzehnte, über hundert Jahre, 35-Millimeter-Filmproduktion, 50 Jahre Fernsehproduktion, was da alles entstanden ist, was kultureller Schatz ist, wie können wir das bewahren und in die Zukunft bringen?

Analoge Filme zu digitalisieren, ist eine wichtige Aufgabe der Archive. Filme werden so wieder sichtbar, die lange nicht gezeigt wurden - zum Beispiel "Engelchen" von 1996, der Eröffnungsfilm des Festivals.

Harte Linien, groteske Gesichter, scharfe Kritik an der Gesellschaft der Weimarer Republik: Der Kunst von George Grosz widmet sich eine neue Ausstellung im Bröhan-Museum. Sie zeigt nicht nur die berühmten Grafiken aus den 20er Jahren, sondern auch viele Arbeiten, die sonst in Privatsammlungen und Depots schlummern. Das gesamte Lebenswerk - von Jugend-Zeichnungen bis zu Gemälden und Collagen aus dem amerikanischen Exil ist erstmals zu sehen.

Vanessa Adler veröffentlicht in ihrem kleinen Berliner Verlag "argobooks" Bücher, die in Kooperation mit Künstlern entstehen.

Vanessa Adler, Verlegerin "argobooks"
Ich find das toll, wie Künstler damit umgehen, mit diesem Medium Buch, das man sich alleine zu Hause anschauen kann. So bin ich beim Künstlerbuch gelandet, weil das vielleicht nochmal eine andere Auseinandersetzung mit der Kunst ist als im Ausstellungsraum im Museum.”

Die Verlegerin weiß aus eigener Erfahrung: Kunstbücher haben es schwer auf dem Markt. Deshalb hat sie vor fünf Jahren die Messe "Friends with Books" gegründet - um Verleger, Kunstinteressierte und Buchliebhaber zu vernetzen. Kunstbücher von mehr als 200 Verlagen gibt’s noch bis Sonntag im Hamburger Bahnhof zu sehen und zu kaufen.

Autorin: Anne Kohlick

weitere Themen der Sendung

Schauspielunterricht an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch (Quelle: rbb)
rbb

Inside Ernst Busch

Der Ruf der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch ist legendär: Hier haben schon Marlene Dietrich, Jan Josef Liefers und Nina Hoss ihr Handwerk gelernt. Wie ist es an dieser renommierten Hochschule zu studieren?

Der Regisseur Thomas Ostermeier (Quelle: imago/Horst Galuschka)
imago/Horst Galuschka

Erfolgreiche Absolventen

Obwohl das Studium so nervenaufreibend ist – alle wollen hierher. Was macht die Ernst Busch so besonders?

Ausstellung Artefakte (Quelle: rbb)
rbb

Ausstellung ARTEFAKTE

Im Naturkundemuseum ist gerade eine aufwühlende Ausstellung zu sehen: Was aussieht wie bunte Aquarelle, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als reine Katastrophe.

Die Capella de la Torre in der kulturradio Klassik Lounge im Watergate, Berlin 2018; © Tomasz Kurianowicz
Tomasz Kurianowicz

Capella de la Torre

Das Ensemble "Capella de la Torre" spielt Stücke aus dem späten Mittelalter und zeigt uns, dass "Pommer" und "Dulzian" Musik machen.