rbb Kultur-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    Franziska Hessberger bei den Flying Steps (Quelle: rbb)
    rbb

    - rbb Kultur vom 30.03.2019

    Die Flying Steps Academy in Berlin +++ Die Street-Art-Künstler von Os Gêmeos +++ Das Komponistenduo Vivan und Ketan Bhatti +++ Kulturnotizen +++ Katja Flint-Ausstellung in Berlin +++ Alice Merton +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Flying Steps Academy (Quelle: rbb)
    rbb

    Die Flying Steps Academy in Berlin

    Mit "Flying Bach" revolutionierten sie 2010 den Breakdance. Seitdem ist die Tanzgruppe Flying Steps in mehr als 30 Ländern aufgetreten. Inzwischen gibt es eine eigene Tanzakademie, in der fast 1.800 Schüler unterrichtet werden. Hier wird auch für die neue Produktion trainiert: "Flying Pictures".

    Skulpturen des Künstlerkollektivs Osgemeos (Quelle: rbb)
    rbb

    Die Street-Art-Künstler von Osgemeos

    In der neuen Tanzproduktion der Flying Steps spielen überdimensionale Figuren eine wichtige Rolle. Entworfen hat sie das brasilianische Künstlerduo Osgemeos. In Berlin arbeiten die Zwillingsbrüder Otávio und Gustavo Pandolfo in einer Werkstatt in Wilhelmsruh noch kurz vor der Premiere an ihren Figuren.

    Komponisten Vivan und Ketan Bhatti (Quelle: rbb)
    rbb

    Das Komponistenduo Vivan und Ketan Bhatti

    Für "Flying Pictures" haben Vivan und Ketan Bhatti "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgski adaptiert. Das Komponisten-Brüderpaar hat dabei dessen klassische Komposition zu einer zeitgenössischen Interpretation umgearbeitet, die den Beats und Rhythmen der Tänzer besser entsprechen soll. 

    Exponate der Ausstellung "Jack Whitten: Jack’s Jacks" im Hamburger Bahnhof (Quelle: rbb)
    rbb

    Kulturnotizen

    + Jack Whitten: Jack’s Jacks im Hamburger Bahnhof
    + Helmut Krausser: "Trennungen. Verbrennungen"
    + Arabisches Filmfestival Berlin

    Katja Flint (Quelle: rbb)
    rbb

    Katja Flint-Ausstellung in Berlin

    Katja Flint ist den meisten als Schauspielerin bekannt. Sie fotografiert jedoch auch und stellt jetzt ihre Bilder in einer Berliner Galerie aus. Und diese Bilder haben ziemlich viel mit Schauspielerei zu tun.

    Alice Merton (Quelle: rbb)
    rbb

    Alice Merton

    Ihre Single "No Roots" war in zehn Ländern in den Top 10 und erreichte bei YouTube mehr als 150 Millionen Klicks. Verständlich, dass die großen Plattenfirmen sich um die 25-jährige Wahl-Berlinerin Alice Merton scharrten. Zwei Jahre nach ihrem Hit ist nun ihr Debütalbum "Mint" erschienen.