rbb Kultur-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    heidenreich
    rbb

    - rbb Kultur vom 24.08.2019

    Die bewegte Geschichte der Berliner Philharmonie +++ Oboist Christoph Hartmann im Portrait +++ Ein Tag mit Andrea Zietzschmann +++ Wie ein Open-Air-Konzerthaus für einen Abend entsteht +++ Kulturtipps +++ Moderation: Nadine Heidenreich

    Innenansicht der Berliner Philharmonie am 16.10.1963 (Bild: imago-images/united archives international)
    imago-images/united archives international

    Die bewegte Geschichte der Berliner Philharmonie

    Als der Architekt Hans Scharoun die Philharmonie baute, träumte er von einem modernen, einladenden Gebäude, das für alle offen steht. Das Eröffnungskonzert am 15.10.1963 dirigierte Herbert von Karajan allerdings schon im geteilten Berlin. Wir begeben uns auf eine Zeitreise durch die bewegte Geschichte der Berliner Philharmonie.

    Christoph Hartmann, Oboist der Berliner Philharmoniker (Bild: rbb-Fernsehen)
    rbb-Fernsehen

    Oboist Christoph Hartmann im Portrait

    Bei den Philharmonikern zu spielen, war einst sein großer Traum. Er ist in Erfüllung gegangen. Der Oboist Christoph Hartmann zeigt uns vor dem Konzert am Brandenburger Tor die Partitur der Neunten Sinfonie in Beethovens Handschrift.

    Andrea Zeitzschmann, Intendantin der Berliner Philharmonie auf dem Dach der Philharmonie (Bild: rbb-Fernsehen)
    rbb-Fernsehen

    Ein Tag mit Andrea Zietzschmann

    Statt mit einer Limosine fährt sie mit dem Fahrrad auf Arbeit: Intendantin Andrea Zietzschmann ist die Frau, die in der Berliner Philharmonie die Fäden in der Hand hält. Für das Open Air am Brandenburger Tor hat sie gekämpft. Es war ihr wichtig, dass alle an dem Neubeginn mit Kirill Petrenko teilhaben können.

    Bühnenarbeiter bereiten am Brandenburger Tor das Open-Air-Konzert der Berliner Philharmoniker am 24.08.2019 vor. (Bild: rbb)
    rbb

    Wie ein Open-Air-Konzerthaus für einen Abend entsteht

    Die Philharmoniker erwarten bis zu 30.000 Zuschauer bei ihrem Eröffnungskonzert am Brandenburger Tor. Damit die fast 200 Musiker Platz haben, muss die Bühne ganze 450 Quadratmeter groß sein. Wir begleiten Produktionsleiter Marcus Mechelhoff am Tag vor dem großen Event.

    Uferhallen Die Uferhallen in der Uferstraße 8 in Berlin Wedding. Ateliers und Künstler haben sich hier niedergelassen. Ihnen droht Kündigung. (Bild:imago-images/tagespiegel)
    imago-images/tagespiegel

    Kulturtipps

    +++ Ausstellung "Eigenbedarf" in der Uferhallen
    +++ "Tannhäuser" interpretiert von Künstlern der freien Szene
    +++ Film "Die Einzelteile der Liebe"

    Cover des Buches "Funkenflug" von Hauke Friederichs (Bild: rbb-Fernsehen)
    rbb-Fernsehen

    Vom "Funkenflug" zum Weltkrieg

    Hauke Friederichs fängt in seinem Buch "Funkenflug" detailgenau die Stimmung in den letzten Tagen vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs ein und setzt aus vielen Perspektiven ein lebendiges Bild zusammen. Er besucht mit uns in Berlin die Orte seiner Geschichten.