Schlossparktheater in Steglitz (Bild: imago/Joko)
imago/Joko
Bild: imago/Joko

- Die Geschichte des Schlosspark Theaters

Vom Steglitzer Stall zur renommierten Theaterbühne: Im Schlosspark Theater ranken sich Geschichten um Samuel Beckett, Hildegard Knef und Klaus Kinski. Schauspielerin Dagmar Biener trat dort schon mit elf Jahren auf und schwelgt mit uns in Erinnerung.

Wir sind verabredet mit Dagmar Biener - ein Spaziergang durch die Geschichte des Schlosspark Theaters. In zahlreichen Produktionen stand die Schauspielerin hier auf der Bühne. Ein Haus, in dem sie sich gut aufgehoben fühlt.

Dagmar Biener, Schauspielerin

"Das ist wie eine Familie hier, egal ob die Kollegen, die Technik, an der Kasse, im Büro. Das ist wirklich ein tolles Haus. Ich bin so gern hier."

Vor mehr als 60 Jahren, 1957, steht sie zum ersten Mal auf der Schlossparkbühne. In „Der eingebildete Kranke“ von Molière.

Dagmar Biener, Schauspielerin

"Da war ich elf. (lacht) Das war eine ganz tolle Erfahrung für mich. Karl Hellmer, der spielte den eingebildeten Kranken und das bin ich. Ich hatte da meinen ersten Lachanfall und kriegte eine Abmahnung."

 

Nach dem zweiten Weltkrieg leitet die Theaterlegende Boleslaw Barlog das Haus. Und lockt Stars wie Hildegart Knef in sein Ensemble.

Hildegart Knef, Schauspielerin (1977)

"Ich hätte auch nur einen Eimer über die Bühne getragen, ich hätte die Bühne auch nur gefegt, solange ich in diesem Ensemble sein konnte."

Mit Hildegart Knef verbindet Dagmar Biener nicht nur die Liebe zum Schlosspark Theater. Sie hatten auch dieselbe Schauspiellehrerin.

Dagmar Biener, Schauspielerin

"Da hat sie keinen Unterricht mehr gegeben und lag im Krankenhaus. Und da hat sie zu den Schwestern gesagt: Heute kommt Hildegart Knef und besucht mich. Und da hat die Oberschwester nur gesagt: „Ja, ja“ und da kam sie wirklich und da sind die alle umgefallen im Krankenhaus"

Wir begleiten Dagmar Biener ins Steglitz Museum. Liebevoll sind hier Erinnerungsstücke an die Geschichte des Schlosspark Theaters zusammengetragen, das ursprünglich gar kein Theater war.

Dagmar Biener, Schauspielerin

"Das, ohne dieses Teil, ist ja noch der Pferdestall vom Wrangelschlösschen. Das wurde umgebaut zum Schlosspark Theater. Dieser Teil wurde angebaut und das ist der Teil, wo wir heute reingehen und hier hinten wurde die große Bühne drangebaut."

Gabriele Schuster, Steglitz Museum

"Das Schlosspark Theater ist wichtig für Steglitz, so wie viele Theater in Berlin wichtig für ihre einzelnen Städte waren. Wilmersdorf, Charlottenburg, Tempelhof - alle haben ein Theater. Und Steglitz hat auch ein Theater: das Schlosspark Theater."

In den 80ern übernimmt Heribert Sasse die Leitung. Schließlich wird das Staatstheater in ein Privattheater umgewandelt. Der Unterhaltungskonzern Stage Entertainment steigt ein, jetzt werden vor allem Musiktheaterproduktionen gezeigt. Auch Dagmar ist dabei.

Dagmar Biener, Schauspielerin

"Das war hier Nonn(s)ens, als Mutter Oberin."

Dagmar Biener steppte schon als Vierjährige im Friedrichstadtpalast. Sie erinnert sich gern an diese Zeit.

Dagmar Biener, Schauspielerin

"Hier war überall was los. In einem Raum steppte einer im nächsten wurde gesungen."

Als die Zuschauerzahlen nicht den Erwartungen entsprechen, droht dem Schlosspark Theater das aus.

Erst unter Dieter Hallervorden findet das Schlosspark Theater wieder seine Bestimmung: Als Sprechtheater, das geistreich unterhalten will.

Dagmar Biener, Schauspielerin

"Besonders toll finde ich, dass mein schönes Kleid hier ausgestellt wird, in dem ich Bürger als Edelmann gespielt habe mit Dieter Hallervorden."

Die beiden sind eingespielt wie ein altes Ehepaar und teilen denselben Sinn für Humor.

Dagmar Biener, Schauspielerin

"Er mag immer wenn ich schnelle freche Antworten gebe. Da hat er mal zu mir gesagt: Ich Vorlage und du Tor rin. (lacht) Mit Johannes habe ich in diesem Jahr 'Was zählt ist die Familie' gespielt. Jetzt ist er schon erwachsen, ein junger Mann ist er geworden. Jetzt spielt er meine Enkel. So vergeht die Zeit."

Was zählt ist die Familie - im Schlosspark Theater. Dagmar Biener gehört dazu.

Autorin: Charlotte Pollex

weitere Themen der Sendung

Dieter Hallervorden vor dem Schlosspark Theater in Berlin-Steglitz (Quelle: DPA/Christoph Soeder)
dpa

Ein Treffen mit Dieter Hallervorden

Schauspieler und Kabarettist Dieter Hallervorden leitet das Schlosspark Theater seit zehn Jahren. Aus dem einstigen Spaßmacher ist ein Theatermacher geworden, der sein Publikum begeistert. Interviews gibt Hallervorden nicht so gerne, für uns macht er eine Ausnahme.

Das Ensemble: Dieter Hallervorden (vorne li.), Johannes Hallervorden(vorne re.), Otto Beckmann, Oliver Nitsche, Jantje Billker, Annika Martens & Tommaso Cacciapuoti, am 4.9.19, "Adel verpflichtet", Bild: imago images / Stefan Zeitz

Premiere "Adel verpflichtet"

"Adel Verpflichtet" feiert am Schlosspark Theater Premiere und eröffnet die 10. Spielzeit. Die Filmkomödie aus dem Jahr 1949 wurde für das Haus eigens umgeschrieben. Auf der Bühne spielen Dieter Hallervorden und Sohn Johannes erstmals zusammen.

Videokünstlerin Agnieszka Polska (Bild: rbb)
rbb

Künstlerin Agnieszka Polska

Agnieszka Polska ist eine der gefragtesten Berliner Künstlerinnen. In Ihrer neuen Videoarbeit erweckt sie die prähistorische Biosphäre vor dem größten Artensterben der Erdgeschichte wieder zum Leben. Ihre Arbeit zeigt sie in einem mobilen Planetarium.

Symphonic Mob (Bild:rbb)
rbb

Kulturtipps

+ Jüdisches Filmfestival
+ Bauhaus-Ausstellung in der Berlinischen Galerie
+ Symphonic Mob des Deutschen Symphonie Orchesters

MissinCat im LUX, 2016, Bild: imago images / Future Image

Sängerin Missincat

Sängerin Missincat alias Caterina Barbieri lebt und musiziert seit über zehn Jahren in der deutschen Hauptstadt. Ihr neues Werk heißt schlicht "10" und zum ersten Mal singt die gebürtige Mailänderin ihre charmanten Lieder ausschließlich auf Italienisch.