MissinCat im LUX, 2016, Bild: imago images / Future Image
Bild: imago images / Future Image

- Sängerin Missincat

Sängerin Missincat alias Caterina Barbieri lebt und musiziert seit über zehn Jahren in der deutschen Hauptstadt. Ihr neues Werk heißt schlicht "10" und zum ersten Mal singt die gebürtige Mailänderin ihre charmanten Lieder ausschließlich auf Italienisch.  

Es ist ja nicht so, dass man nicht zuvorkommend behandelt würde im Hause Bechstein. Dass Missincat, mit bürgerlichem Namen Caterina Barbieri, Musikerin geworden ist, hat auch ein bisschen mit diesem Berliner Traditionsunternehmen zu tun.

Bei ihrer Großmutter in Mailand stand ein alter, heiß geliebter Bechsteinflügel.

Missincat, Sängerin

"Meine Oma hat mir ein paar Kinderlieder beigebracht. Ich habe alles aufgemacht und dann Klänge so richtig lange spielen lassen bis sie richtig richtig laut wurden. So wie ein Sturm,so ein bisschen Pink Floyd… Und das Gute war: meine Oma war mega geduldig."

Oma sei Dank – seitdem hat sich noch einiges getan bei Missincat.

Ihre Musik klingt wie Melancholie mit einem schüchternen Lächeln. "Bisogno di te" zum Beispiel – ein Lied über Konflikte und die Hoffnung auf bessere Zeiten.

Missincat, Sängerin

"Ein ganz normaler Konflikt, so wie wir ihn alle kennen. Mit einem Menschen, mit dem man sich nicht versteht. Im Refrain singe ich (auf italienisch): Bring‘ mich ins Kino, bring mich ans Meer, lass uns etwas Schönes zusammen machen."

Dass Missincat in Berlin lebt, ist aber nicht nur dem Bechstein-Flügel geschuldet. In Teenagertagen lag zum Beispiel Lou Reeds Album „Berlin“ auf dem Mailänder Plattenteller.

Missincat, Sängerin

"Du meinst, dass die Geschichte schon geschrieben war – dass ich nach Berlin kommen musste… Wer weiß? Ich wollte eigentlich nur ein halbes Jahr schauen, wie das so ist. Und jetzt sind es schon zwölf Jahre."

Ein anderer musikalischer Einfluss: Velvet Underground – mit einer Berlinerin als Sängerin: Nico.

Missincat, Sängerin

"Total entspannt, aber gleichzeitig total powerful."

Eine Verbindung, die auch ihre eigene Musik recht gut beschreibt. Zehn Jahre ist es her, dass Missincats erstes Album erscheinen ist – nun erscheint das aktuelle: „10“. Kleine Geschichten, große Gefühle - aber nicht nur. „Mare“ erzählt von einem namenlosen Geflüchteten, der im Mittelmeer ertrunken ist.

"Questo Mare…"

Von Berlin aus verfolgt sie mit Sorge, was sich im Mittelmeer abspielt, wie Italiens gescheiterte Regierung sich verhalten hat – durch ihr Lied hofft sie auf Aufmerksamkeit für das tägliche Drama im Mittelmeer.

Missincat, Sängerin

"Ich glaube, dass Europa immer noch sehr… also, keiner schaut hin. Es gibt ein Schiff im Mittelmeer mit 150 Flüchtlingen, die haben kein Wasser… Ganz dringende Sachen und keiner sagt was. Heute wird wirklich infrage gestellt, ob man überhaupt jemanden retten darf."

Für ihre Zukunft wünscht sie sich noch weniger Schein, noch mehr Sein, noch mehr Wahrheit in der Kunst. Sie ist wohl auf dem besten Weg.

Autor: Steffen Prell

weitere Themen der Sendung

Dieter Hallervorden vor dem Schlosspark Theater in Berlin-Steglitz (Quelle: DPA/Christoph Soeder)
dpa

Ein Treffen mit Dieter Hallervorden

Schauspieler und Kabarettist Dieter Hallervorden leitet das Schlosspark Theater seit zehn Jahren. Aus dem einstigen Spaßmacher ist ein Theatermacher geworden, der sein Publikum begeistert. Interviews gibt Hallervorden nicht so gerne, für uns macht er eine Ausnahme.

Schlossparktheater in Steglitz (Bild: imago/Joko)
imago/Joko

Die Geschichte des Schlosspark Theaters

Vom Steglitzer Stall zur renommierten Theaterbühne: Im Schlosspark Theater ranken sich Geschichten um Samuel Beckett, Hildegard Knef und Klaus Kinski. Schauspielerin Dagmar Biener trat dort schon mit elf Jahren auf und schwelgt mit uns in Erinnerung.

Das Ensemble: Dieter Hallervorden (vorne li.), Johannes Hallervorden(vorne re.), Otto Beckmann, Oliver Nitsche, Jantje Billker, Annika Martens & Tommaso Cacciapuoti, am 4.9.19, "Adel verpflichtet", Bild: imago images / Stefan Zeitz

Premiere "Adel verpflichtet"

"Adel Verpflichtet" feiert am Schlosspark Theater Premiere und eröffnet die 10. Spielzeit. Die Filmkomödie aus dem Jahr 1949 wurde für das Haus eigens umgeschrieben. Auf der Bühne spielen Dieter Hallervorden und Sohn Johannes erstmals zusammen.

Videokünstlerin Agnieszka Polska (Bild: rbb)
rbb

Künstlerin Agnieszka Polska

Agnieszka Polska ist eine der gefragtesten Berliner Künstlerinnen. In Ihrer neuen Videoarbeit erweckt sie die prähistorische Biosphäre vor dem größten Artensterben der Erdgeschichte wieder zum Leben. Ihre Arbeit zeigt sie in einem mobilen Planetarium.

Symphonic Mob (Bild:rbb)
rbb

Kulturtipps

+ Jüdisches Filmfestival
+ Bauhaus-Ausstellung in der Berlinischen Galerie
+ Symphonic Mob des Deutschen Symphonie Orchesters