Filmstill aus "Ronny & Klaid" (Bild: rbb)
rbb
Bild: rbb

- Kulturtipps

Vor 100 Jahren wurden erstmals Frauen an der Berliner Kunstakademie zum Studium zugelassen. Aber schon davor gab es in Deutschland viele erfolgreiche Künstlerinnen. Die Alte Nationalgalerie widmet diesen Künstlerinnen nun eine ganze Ausstellung. Dabei gibt es Schätze aus dem 18. Jahrhundert zu sehen, und Klassiker der Moderne.

Yvette, Deseyve, Kuratorin der Ausstellung

„Die Künstlerinnen in ihrer Zeit hatten tatsächlich die unterschiedlichsten Möglichkeiten ihre Werke auszustellen, publik zu machen. Viel ist davon aber auch in Vergessenheit geraten. Also das ist auch ein Problem der Kunstgeschichte.“

Die Schau "Kampf um Sichtbarkeit. Künstlerinnen der Nationalgalerie vor 1919" zeigt, wie aktiv Frauen damals in der Kunstwelt waren, trotz widriger Umstände.

+ + +

Die beiden Berliner Späti-Besitzer "Ronny & Klaid" brauchen dringend Geld. Deshalb wollen sie ihre zehn besten Kunden entführen.

Die Buddy-Komödie mit Regisseur Fatih Akin als Fatih Akin läuft ab Donnerstag im Kino.

+ + +

Die Metoo-Debatte als große Oper: Falstaff will an die Frauen ran, Skrupel kennt er nicht. Und genau dafür soll er bestraft werden.

Regisseur David Bösch entstaubt die 170 Jahre alte Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“ und bringt sie als irrwitziges Spektakel auf die Bühne der Berliner Staatsoper.

Autor: Tomasz Kurianowicz

weitere Themen der Sendung

Archäologen arbeiten in der Grabungsstätte Molkenmarkt (Bild: rbb)
rbb

Ein Tag im Grabungsareal Molkenmarkt

Berlin, Schicht für Schicht - Der Molkenmarkt ist eine der ältesten Gegenden Berlins. Bevor hier neue Straßenzüge entstehen, erforschen Archäologen die Erdschichten. rbb Kultur begleitet sie beim Freilegen der Jahrhunderte.

stellt Nachbildung einer 11.000 Jahre alte Geweihmaske vor. (Bild: rbb)
rbb

Die ersten Berliner

Wie alt ist Berlin? rbb Kultur lässt sich vom Berliner Landesarchäologen Matthias Wemhoff erzählen, wie das Leben der "ersten Berliner" ausgesehen hat. Marzahn ist das älteste Siedlungsgebiet in der Region, vor circa 10.000 Jahren kamen die ersten Menschen hierher.

Traumberuf Archäologe (Bild: rbb)
rbb

Traumberuf Archäologe

So gern würde man manchmal die Ausstellungsstücke anfassen. Im Museumsdorf Düppel machen Archäologie-Studenten Exponate fit für die Besucher, zum Beispiel eine schamanische Hirschgeweih-Maske.

Ein Exponat der Ausstellung "Bodenproben Berlin. Die letzten 12.000 Jahre" (Bild: rbb)
rbb

Ausstellung "Bodenproben Berlin"

Das Kunstprojekt „Bodenproben Berlin. Die letzten 12.000 Jahre“ im CLB im Aufbauhaus unternimmt eine Zeitreise in die Vergangenheit und lernt für die Gegenwart. Künstler haben selbst gegraben und entwickeln künstlerische Fragestellungen zu Klima und Umwelt.

Premiere "Rio Reiser - Mein Name ist Mensch" im Schillertheater (Bild: rbb)
rbb

Premiere "Mein Name ist Mensch"

"Rio Reiser. Mein Name ist Mensch" prämiert am 6.10. in der Komödie im Schiller Theater. Die Rolle von Rio Reiser ist auf zwei Darsteller aufgeteilt - die stimmliche Herausforderung ist zu groß für nur einen Schauspieler.