rbb Kultur-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    Nadine Heidenreich moderiert rbb Kultur aus der Komischen Oper (Bild: rbb)
    rbb

    - rbb Kultur vom 02.11.2019

    Die letzte Probe für Jim Knopf+++ In der Hauptrolle: Emma, die Lokomotive +++ Alma Sadé kann Jim Knopf und West Side Story +++ Der Prenzlauer Berg seit 1968 +++ Kulturtipps +++ "Gott existiert, Ihr Name ist Petrunya" +++ Moderation: Nadine Heidenreich

    "Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer" in der Komischen Oper. (Bild: imago images/Martin Müller)
    imago images/Martin Müller

    Die letzte Probe für Jim Knopf

    Jahrelang hat er den Kinderbuchklassiker "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" von Michael Ende für die Bühne vorbereitet. Jetzt hat Regisseur Christian von Götz hat seine letzte Probe vor der großen Premiere.

    "Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer" in der Komischen Oper. (Bild: imago images/Martin Müller)
    imago images/Martin Müller

    In der Hauptrolle: Emma, die Lokomotive

    Eine besondere Herausforderung in der Umsetzung von "Jim Knopf" ist Emma, die Lokomotive. Sie fährt auf der Bühne von Lummerland in immer sagenhaftere Welten. Bei Konstrukteur Winand Sabelberg und seinem Technikteam steigt die Nervosität.

    Sopranistin Alma Sadé (Bild: rbb)
    rbb

    Alma Sadé kann Jim Knopf und West Side Story

    Die Sopranistin Alma Sadé singt in der Kinderoper "Jim Knopf" und auch die Maria in "West Side Story". Die Israelin kommt aus einer Schauspiel- und Gesangsfamilie in Tel Aviv und hat nun in der Komischen Oper Fuß gefasst.

    Helga Paris fotografiert seit Jahren den Prenzlauer Berg (Bild: rbb)
    rbb

    Der Prenzlauer Berg seit 1968

    Die Akademie der Künste zeigt am Pariser Platz Fotos von Helga Paris aus den Jahren zwischen 1968 und 2011. Sie wohnt noch immer in der Winsstraße. Das Leben im Bezirk hat sie über Jahrzehnte in liebevoll beobachtenden Schwarzweiß-Fotografien festgehalten.

    Jazzfestival (Bild: rbb)
    rbb

    Kulturtipps

    + Jazzfest Berlin
    + interfilm Kurzfilmfestival
    + Ausstellung "Lawrence Abu Hamdan" im Hamburger Bahnhof

    Filmstill "Gott existiert, Ihr Name ist Petrunya" (Bild: jip film & verleih)
    jip film & verleih

    "Gott existiert, Ihr Name ist Petrunya"

    Dieser Film ist schon bei der Berlinale aufgefallen. Nordmazedonien ist nicht Hollywood, aber dort ist eine herrliche Satire enstanden auf Machos und Religion - und mittendrin das kleine Glück einer Frau.