- PERGAMON

Meisterwerke der antiken Metropole und 360°-Panorama von Yadegar Asisi

DIE AUSSTELLUNG
Seit dem 17. November 2018 präsentieren die Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin und Yadegar Asisi in der neu entstandenen Ausstellungsattraktion gegenüber dem Bode-Museum eine spektakuläre Ausstellung zur antiken Stadt Pergamon. Neben 80 originalen pergamenischen Kunstwerken zeigt das monumentale, 30 Meter hohe 360°-Panorama von Yadegar Asisi das geschäftige Treiben in der antiken Stadt im Jahr 129 n. Chr. 

Mit jährlich über 1 Million Besuchern gehört das Pergamonmuseum zu den meistfrequentierten Häusern der Staatlichen Museen. Durch die Rekonstruktionen bedeutsamer archäologischer Bauensembles wird den Besuchern die Antike plastisch vor Augen geführt. Vom Markttor von Milet, einem Glanzstück römischer Architektur, gelangt man durch das Ischtar-Tor mit Prozessionsstraße von Babylon ins Vorderasiatische Museum. Im Museum für Islamische Kunst im Obergeschoss befindet sich die deteilreich verzierte Mschatta-Fassade einer jordanischen Wüstenresidenz.

Der Säle der hellenistischen Architektur und des Pergamonaltars werden zuzeit saniert.

DAS BUCH
Der Roman von Ralf Nürnberger mit einem Vorwort von Andreas Scholl, und unterstützt durch Yadegar Asisi ist bereits im Eigenverlag der Panometer GmbH mit der ISBN 978-3-945305-25-6 erschienen, Preis: 13,90 Euro.

Der Roman "DER ALTAR – von Pergamon nach Berlin. Eine Zeitreise" ist begleitend zur Ausstellung "PERGAMON. Meisterwerke der antiken Metropole und 360°-Panorama von Yadegar Asisi" entstanden und stellt auf 370 Seiten die spannende Geschichte der Entdeckung und Bergung des antiken Pergamon in Vorderasien, den Weg der Fundstücke nach Berlin und die bewegte Entstehung des Pergamonmuseums im Kontext der Reichsgründung 1871 und der historischen Zäsur 1918 dar.

Öffnungszeiten

Mo – So 10 – 18 Uhr,
Do 10 – 20 Uhr
bis auf Weiteres geöffnet (Ende der Ausstellung noch nicht bekannt)