- "Impressionismus in Russland"

Aufbruch zur Avantgarde

Die Ausstellung im Museum Barberini widmet sich der bislang kaum erforschten Rezeption französischer Lichtmalerei in Russland und zeigt anhand von über 80 Werken – von Ilja Repin bis Kasimir Malewitsch – die Internationalität der Bildsprache um 1900.

Als die Malerei die Türen aufstieß – als sie in die Natur fand – als über ihr nur Himmel war – da wurde sie leicht und licht.

Magie des Augenblicks. Impressionismus. Von Franzosen erfunden. Und für Russen erweckend: Wie Maler der Akademien von Moskau und Sankt Petersburg der alten Schwere Adieu sagten – wie sie nach Paris pilgerten – wie sie neu ansetzten: en plein air, skizzenhaft und voller Lebensfreude - das erzählt das Museum Barberini.


Drehen Sie eine Runde durch die russische Moderne. Verweilen Sie, streifen Sie umher, schauen Sie sich um.


Öffnungszeiten:
10–19 Uhr
Täglich außer dienstags

10–21 Uhr
Erster Donnerstag im Monat