Dorfkirche Melzow und Orgel; © Promo
Bild: Promo

- 7. Brandenburger Orgelmonat (4/4)

Meisterwerk der Buchholz-Schule – Die Orgel der Dorfkirche Melzow in der Uckermark, erbaut von der Firma Lang & Dinse

In der Epoche zwischen Joachim Wagner und Wilhelm Sauer war Carl August Buchholz der prägende Orgelbauer in der Mark. Leider existieren aus seiner Hand im heutigen Brandenburg keine größeren Instrumente in intaktem Zustand wie etwa in Barth am Greifswalder Bodden.

Doch immerhin haben wir repräsentative Instrumente von Buchholz' Meisterschüler Ferdinand Dinse, der mit seinem Schwiegersohn Albert Lang in Berlin die Werkstatt Lang & Dinse gegründet hatte. Das Instrument in Melzow ist ein herausragendes Beispiel für die große handwerkliche Kunst dieses Betriebs.

Dank der mustergültigen Sanierung durch die Firma Scheffler in Sieversdorf im Jahr 2004 ist der wunderbare hochromantische Orgelklang der Buchholz-Schule in der Uckermark wieder zu erleben, den der Dresdner Kreuzorganist Holger Gehring mit Musik von Berliner und Brandenburger Komponisten lebendig machen wird.

Programm – Drei Orgelmetropolen des 19. Jahrhunderts

DRESDEN

Johann Gottlob Schneider (1789-1864)
Dank- und Jubelpräludium"Nun danket alle Gott"
Elevation
Choralbearbeitung "Es ist das Heil uns kommen her"


BRESLAU

Adolph Friedrich Hesse
(1809-1863)
Variationen über ein Original-Thema op. 34


BERLIN – August Wilhelm Bach und seine Schüler

Otto Dienel (1839-1905)
Concert-Fuge c-Moll, op. 1

August Wilhelm Bach (1796-1869)
Praeludium und Fuge C-Dur

Otto Dienel
Andante C-Dur, op. 13 Nr. 2

August Wilhelm Bach
Praeludium und Fuge g-Moll
    
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Andante mit Variationen D-Dur

Otto Nicolai (1810-1849)
Kirchliche Fest-Ouverture op. 31
"Ein feste Burg ist unser Gott"
(Orgelbearbeitung von Franz Liszt)


Das Konzert wird von rbbKultur aufgenommen und am Sonntag, dem 22. Dezember 2019 um 18.04 Uhr in der Reihe MUSIKLAND BRANDENBURG gesendet.

Brandenburger Orgelmonat