Kulturnachrichten; © rbbKultur

Di 04.06.2019 - "Tagebuch der Anne Frank" erscheint auf Maori

Das Holocaust-Zentrum in Neuseeland veröffentlicht am 12. Juni eine neue Übersetzung des "Tagebuchs der Anne Frank" in die Sprache der Indigenen.

An diesem Tag wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden. In der Sprache des Maori-Volks heißen die Aufzeichnungen des jüdischen Mädchens, das während des Zweiten Weltkriegs in den Niederlanden sein Leben dokumentierte, "Te Rataka a Tetahi Kohine".

"Da Maori eine unserer drei offiziellen Sprachen ist, fand ich es unerlässlich, das wir uns anderen Ländern weltweit mit einer Übersetzung anschließen", erklärt der 92 Jahre alte Initiator des Projekts, Boyd Klap. Er hoffe, dass die neue Übersetzung nicht nur zum Wissen über Anne Frank beitragen werde, sondern auch zum Wissen über den Holocaust und die Gefahren der Diskriminierung.

Übersetzt wurde das Werk von Te Haumihiata Mason, die schon William Shakespeares "Romeo und Julia" in die Maori-Sprache übertragen hat. Das "Tagebuch der Anne Frank" ist bereits in über 70 Sprachen erschienen.