Gesamtansicht der Piazza Grande bei der Eröffnung des 72. Internationalen Filmfestivals Locarno
Bild: KEYSTONE

Do 08.08.2019 - Filmfestival Locarno sieht sich als Festival der Freiheit

Das 72. Internationale Filmfestival von Locarno wurde gestern Abend mit einer festlichen Gala eröffnet.

In der Schweizer Stadt am Ufer des Lago Maggiore laufen bis Mitte August mehr als 200 Kurz-, Spiel- und Dokumentarfilme in verschiedenen Kategorien. Darunter sind auch deutsche Filme. Hauptpreis des Festivals ist der Goldene Leopard.

Zur Eröffnung unterm Sternenzelt auf der malerischen Piazza Grande des Ortes betonte Festival-Direktor Marco Solari in ungewöhnlich deutlichen Worten die politische Grundhaltung des größten künstlerischen Events der Schweiz. Es könne nicht sein, dass Menschen lügten und Bilder und Worte als Waffen gegen andere Menschen benutzten, ohne sich zu schämen, sagte Solari.

Unter dem starkem Beifall der knapp 8.000 Besucher der Gala erklärte der Festival-Direktor mit Nachdruck, Locarno stehe für das Gegenteil. Dies sei ein Festival des Mutes, der Freiheit und der Courage.