Kulturnachrichten; © rbbKultur

Fr 02.07.2019 - Landesmuseum stellt in Cottbus und Frankfurt aus

Das brandenburgische Landesmuseum zeigt Werke zu "Kriegen und Krisen".

Es geht um das 20. Jahrhundert, geprägt durch zwei Weltkriege, wirtschaftliche Krisen und Revolutionen. Die Ausstellung will zeigen, wie die Kunst darauf reagierte. Gezeigt werden rund 200 Skulpturen und Grafiken von 35 Künstlern, darunter von Ernst Barlach, Käthe Kollwitz und A. R. Penck.

Sie thematisieren Ereignisse wie den Terror der Nazi-Zeit, die Zerstörung Dresdens 1945 oder den Militär-Putsch in Chile 1973.

Die Ausstellung beginnt am Sonntag im Cottbusser Dieselkraftwerk und der Rathaushalle in Frankfurt.