Kulturnachrichten; © rbbKultur

Fr 09.08.2019 - Zentralrat Deutscher Sinti und Roma wirft Sat.1 Rassismus vor

Der Film "Roma: Ein Volk zwischen Armut und Angeberei" sei eine "Pseudo-Dokumentation", die die Minderheit auf "widerwärtige und rassistische Art" diffamiere.

Der Zentralrat bezog sich auf eine Ausstrahlung am Mittwochabend. Der Bericht stehe "ohne weiteres in der rassistischen Tradition eines Jud Süß oder jenes Nazi-Propagandafilms über das Ghetto Theresienstadt", so der Zentralrat in Heidelberg. Roma würden in Zusammenhang mit Ratten gebracht. Zudem werde die Minderheit pauschal kriminalisiert.

Der Zentralratsvorsitzende Romani Rose rief die Landesanstalt für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz auf, die Inhalte des Beitrags zu prüfen. Der Zentralrat will ebenfalls das Sekretariat des Europarates informieren. Eine Sat.1-Sprecherin nannte dagegen den Bericht über mehrere Familien in Deutschland und Ost-Europa "ausgewogen" und "journalistisch einwandfrei". Gelungene Integration werde ebenso thematisiert wie Armut und unzumutbare Lebensumstände. Gezeigt werde auch, dass Roma auch heute noch diskriminiert würden.