dpa/ Hartmut Schmidt: Bücherregal
Bild: dpa/ Hartmut Schmidt

Mi 04.09.2019 - Atwood und Rushdie im Rennen um diesjährigen Booker Prize

Margaret Atwoods "The Testaments" steht ebenso auf der Shortlist wie Salman Rushdies "Quichotte".

"The Testament" ist die mit Spannung erwartete Fortsetzung ihres dystopischen Romans "The Handmaid's Tale" ("Der Report der Magd"). "Quichotte" ist eine moderne Interpretation des Klassikers "Don Quijote". Sowohl Rushdie als auch Atwood haben den renommierten britischen Buchpreis bereits gewonnen.

Die übrigen vier Finalisten sind Lucy Ellmanns "Ducks, Newburyport", Bernardine Evaristo "Girl, Woman, Other", Chigozie Obiomas "An Orchestra of Minorities" und Elif Shafaks "10 Minutes 38 Seconds in This Strange World". Der diesjährige Preisträger wird am 14. Oktober in London bekannt gegeben.