Kulturnachrichten; © rbbKultur

Mi 11.09.2019 - Romy-Schneider-Museum in der Lausitz geplant

In der Lausitz soll im kommenden Jahr ein Romy Schneider Museum entstehen. Auf Schloss Klein Loitz im Landkreis Spree-Neiße wird es eine dauerhafte Ausstellung über die legendäre Schauspielerin geben.

Zusätzlich sollen auch Wechselausstellungen mit anderen Künstlern gezeigt werden, wie Ariane und Uwe Marcus Rykov vom Verein Romy Schneider Archiv heute mitteilten. Präsentiert würden Original-Einrichtungsstücke der Berliner und Hamburger Wohnung, private Fotos, Briefe sowie selbst verfasste Gedichte der Schauspielerin. Den Besuchern soll Romy Schneiders Auffassung einer Schauspielkunst näher gebracht werden; gleichzeitig soll der künstlerische Nachwuchs von heute gefördert werden.

Mit dem neuen Museum entstehe ein neues Kulturquartier in der Region, hieß es. Geplant sei eine Begegnungsstätte für Filmbegeisterte und Bürgerinnen und Bürger auf Schloss Klein Loitz.

Romy Schneider wurde 1938 in Wien geboren. Die deutsch-französische Schauspielerin wurde vor allem mit ihren Sissi-Filmen bekannt. Später arbeitete sie unter anderem mit dem Schauspieler Alain Delon und dem Regisseur Luchino Visconti zusammen.