Kulturnachrichten; © rbbKultur

Di 10.09.2019 - Thomanerchor lädt Mädchen ein

Erstmals hat der Leipziger Thomanerchor ein Mädchen zum Vorsingen eingeladen.

Die Stadt Leipzig als Trägerin des traditionellen Knabenchors bestätigte die Einladung. Das bedeute aber nicht, dass das Mädchen bereits aufgenommen sei, wie der Evangelische Pressedienst berichtet. Es sei die künstlerische Entscheidung des Kantors, ob das Mädchen mitsingen dürfe. Seine Stimme müsse dem Klangbild des Knabenchors entsprechen. Bislang habe die Familie aber nicht auf die Einladung reagiert.

Im weltberühmten Thomanerchor singen bislang nur Jungen. Die Bewerbung des Mädchens hatte die Stadt im Mai zunächst abgelehnt. Die Satzung des Chores schließe die Aufnahme von Mädchen aus. Mit einem Widerspruchsbescheid hob die kommunale Kulturbehörde die Ablehnung nun auf.

Leipzig reagierte damit auf das Urteil des Berliner Verwaltungsgerichts vom August. Dieses hatte die Klage eines Mädchens auf Zulassung zum Staats- und Domchor in Berlin abgewiesen. Mit Blick auf den besonderen Klang eines reinen Knabenchores dürften Mädchen abgelehnt werden, wenn ihre Stimmen nicht dem geforderten Klangbild entsprächen, so das Gericht.