Kulturnachrichten; © rbbKultur

Mi 27.11.2019 - 3.500 Jahre alte Särge im ägyptischen Luxor entdeckt

Die Holzsärge seien in gutem Zustand und hätten farbige Inschriften sowie Hieroglyphen auf der Außenseite, teilte das ägyptische Antikenministerium mit.

Sie stammen demnach aus der 18. Dynastie (1550-1292 v. Chr.) des Alten Ägyptens. Französische Archäologen hätten die fast zwei Meter langen Särge in der Grabstätte Al-Asasif entdeckt, hieß es weiter. Erst im Oktober waren dort eine Reihe von 3.000 Jahre alten Holzsärgen samt Mumien entdeckt worden. Es war nach ägyptischen Angaben das erste Mal seit Ende des 19. Jahrhunderts, dass ein großer und gut erhaltener Bestand menschlicher Särge entdeckt worden war.

Das ägyptische Antikenministerium gibt regelmäßig Funde und Entdeckungen aus der Zeit des Alten Ägyptens bekannt, um damit dem Tourismus im Land Anreize zu geben.