Kulturnachrichten; © rbbKultur

Do 07.11.2019 - Investitionen in Pückler-Park

Im Fürst-Pückler-Park Bad Muskau werden bis 2023 jährlich rund acht Millionen Euro investiert.

Das Geld fließt in verschiedene Bauvorhaben. Hauptprojekte sind die Sanierung der Villa Pückler, des Bade- sowie des Kavalierhauses. Das kündigte der Vorsitzendes des Stiftungsrats der "Stiftung "Fürst-Pückler-Park" Diedrichs an. Weitere Gelder sollen in die Sanierung der Roten Brücke, der Fuchsienbrücke und der Rehderbrücke fließen.

Die Stiftung "Fürst-Pückler-Park Bad Muskau" wurde 1993 gegründet. Ihre Aufgabe ist es, dass kulturhistorisch bedeutsame Ensemble nach historischem Vorbild wiederherzustellen und zu erhalten. Der Muskauer Park wurde 2004 als polnisch-deutsches Kulturerbe in die Unesco-Welterbeliste aufgenommen.