Kulturnachrichten; © rbbKultur

Mo 04.11.2019 - Kermani warnt vor Enthemmung der Meinungsfreiheit

Der Schriftsteller Navid Kermani warnt vor einer Enthemmung des öffentlichen Diskurses.

Kermani sagte, die Enthemmung der Meinungsfreiheit stelle ein größeres Problem dar als ihre Einschränkung. Freiheit sei nicht nur, immer alles sagen zu dürfen. Zur Freiheit gehöre auch, dass man für sein Wort zur Verantwortung gezogen werden könne, wenn es andere
verletze. Zu einer Demokratie gehöre zwar eine freie, aber eben auch geregelte Öffentlichkeit.

Gleichzeitig warnte der Schriftsteller vor Redeverboten. Es müsse dafür gesorgt werden, dass Politiker und öffentliche Personen frei sprechen könnten. Dies müsse man durchsetzen, zum Beispiel auch an Universitäten.