Christoph Johannes Markschies © Reiner Zensen
Bild: imago-images/Reiner Zensen

Fr 29.11.2019 - Markschies neuer Präsident für Berliner Wissenschaftsakademie

Der evangelische Theologe Christoph Markschies ist zum neuen Präsidenten der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften gewählt worden. Er soll das Amt offiziell am 4. Juli übernehmen.

Er folgt auf den Mathematiker Martin Grötschel, dessen fünfjährige Amtszeit im September 2020 endet.

Der 57-jährige Markschies ist Professor für Antikes Christentum an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zuvor hatte er Professuren für Kirchen- und Theologiegeschichte des antiken Christentums in Jena und Heidelberg inne. 2004 erhielt er den Ruf an die Berliner Humboldt-Universität, von 2006 bis 2010 war er deren Präsident.

Für sein Engagement im ökumenischen und im jüdisch-christlichen Dialog wurde Markschies 2017 mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.