Kulturnachrichten; © rbbKultur

Di 05.11.2019 - Stipendienprogramm ergänzt Karlspreis

Der Internationale Karlspreis wird durch ein Stipendienprogramm erweitert.

Jährlich werden von der neu gegründeten Karlspreis Europa Akademie fünf Stipendien an Nachwuchsforscher vergeben. Damit sollen wissenschaftliche Projekte zur Zukunft Europas gefördert werden. Die ersten Stipendiaten werden am 14. November beim ersten Karlspreis
Europagipfel in Aachen bekanntgegeben.

Der Vorsitzende des Karlspreisdirektoriums und frühere Aachener Bürgermeister, Jürgen Linden, sagte, junge Menschen sollten in der Lage sein, sich mit den Themen von Morgen auseinanderzusetzen. Das werde die Akademie ermöglichen. Jeden Herbst soll nun ein Europagipfel stattfinden.

Durch regelmäßige Treffen der Akademie soll eine engere Kooperation von Politik und Wissenschaft entstehen.