Kulturnachrichten; © rbbKultur

Mo 02.12.2019 - Rostocker Kunstpreis geht an Fotograf Stromberg

Gegenstand seiner Fotografien seien oft Landschaften, die für ihn Sinnbilder für das Wirken des Menschen auf seine Umwelt sind, hieß es zur Begründung.

Zum Fotografieren ziehe es ihn in die Ferne nach Indien, Italien, Frankreich und Ungarn. Gerhard Stromberg nahm den mit 10.000 Euro dotierten Preis am Samstag in Rostock entgegen. Die zum 14. Mal vergebene Auszeichnung war in diesem Jahr für künstlerische Fotografie ausgeschrieben worden.

Stromberg wurde 1952 in Ludwigshafen am Rhein geboren. Er wirkte als Fotograf und Hochschullehrer in Trondheim, Helsinki Belgrad und verschiedenen britischen Städten. In Goldberg in Mecklenburg-Vorpommern gründete er 2011 den Verein Goldbergkunst und eine Galerie.