Sibylle Berg, Mai 2019 © dpa / Soeren Stache
Bild: dpa / Soeren Stache

Di 14.01.2020 - Sibylle Berg erhält den Schweizer Grand Prix Literatur 2020

Die Autorin werde für ihr Gesamtwerk geehrt, teilte das Bundesamt für Kultur mit.

Berg habe bisher 15 Romane sowie zahlreiche Theaterstücke und Hörspiele verfasst. Die Jury würdigte sie als innovative, engagierte und bedeutende Stimme der zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur. Für ihren Roman "GRM Brainfuck" bekam sie 2019 den Schweizer Buchpreis. Ihr Theaterstück "Hass-Triptychon – Wege aus der Krise" wurde mit dem österreichischen Nestroy-Preis "Bestes Stück" ausgezeichnet.

Berg wurde 1962 in Weimar geboren. Sie lebt seit mehr als 20 Jahren in Zürich. Der Schweizer Literaturpreis ist mit umgerechnet 37.000 Euro dotiert. Die Verleihung findet am 13. Februar in Bern statt.