Han Jin-won und Bong Joon-ho © dpa/Lumeimages
Bild: dpa/Lumeimages

Mo 10.02.2020 - Vier Oscars für südkoreanische Sozialsatire "Parasite"

Die Gesellschaftssatire "Parasite" hat Filmgeschichte geschrieben. Bei der 92. Oscar-Verleihung holte die Tragikomödie von Bong Joon Ho vergangene Nacht in Los Angeles vier Trophäen - für den besten Film, die beste Regie, das beste Originaldrehbuch und den besten internationalen Film.

Erstmals gewann damit eine nicht-englischsprachige Produktion in der Königskategorie der Academy Awards. Für Südkorea ist es zudem der erste Auslands-Oscar. Bong Joon Ho und Co-Drehbuchautor Han Jin Won sind die ersten Autoren aus Asien, die die Trophäe für das beste Drehbuch errungen haben.

Den Oscar für die beste weibliche Hauptrolle bekam in diesem Jahr Renée Zellweger. Sie wurde für ihre Darstellung der Schauspielerin und Sängerin Judy Garland im Film "Judy" geehrt. Joaquin Phoenix erhielt für seine Rolle in der düsteren Comicverfilmung "Joker" den Oscar als bester Hauptdarsteller.

Brad Pitt holte für seine Darbietung im Krimi-Drama "Once Upon a Time in Hollywood" eine Trophäe für die beste männliche Nebenrolle. Der Oscar für die beste weibliche Nebenrolle ging an Laura Dern. Die Trophäe bekam die 53-Jährige für die Darbietung einer beinharten Scheidungsanwältin in der Netflix-Produktion "Marriage Story".