Kulturnachrichten; © rbbKultur

Mo 10.02.2020 - Woidke würdigt Künstler Wieland Förster

Zum 90. Geburtstag des Bildhauers, Malers und Autors Wieland Förster hat Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke den Künstler als einen der "Großen der zeitgenössischen Kunst" gewürdigt.

Försters Leben und Werk seien aufs Engste mit der deutschen und europäischen Geschichte und Kunst im 20. und 21. Jahrhundert verwoben, erklärte Woidke am Montag in Potsdam. Seine Werke berührten und begeisterten bis heute.

Wieland Förster wurde am 12. Februar 1930 in Dresden geboren und arbeitete nach einem Kunststudium als Künstler in der DDR. Förster habe sich konsequent jeglicher politischen und künstlerischen Vereinnahmung verweigert, betonte Woidke. Für seine Unabhängigkeit habe er zu DDR-Zeiten einen hohen Preis bezahlen müssen. Dennoch habe Förster ein beeindruckendes Werk als Bildhauer, Maler, Zeichner und Schriftsteller geschaffen.

Wieland Förster wurde 2009 mit dem Ehrenpreis des Ministerpräsidenten anlässlich der Verleihung des Brandenburgischen Kunstpreises ausgezeichnet. 2012 wurde er mit dem Verdienstorden des Landes Brandenburg geehrt.