Manu Dibango, London 1987; © dpa/Photoshot
Bild: dpa/Photoshot

Di 24.03.2020 - Afro-Jazz Musiker Manu Dibango gestorben

Der Saxofonist und Afro-Jazz-Star Manu Dibango ist im Alter von 86 Jahren an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. 

Die Nachrichtenagentur AFP meldet, Dibango sei am frühen Dienstagmorgen in einem französischen Krankenhaus gestorben.

Dibango feierte mit dem Song "Soul Makossa" in den 1970er Jahren einen weltweiten Hit. Es war die erste Nummer eins eines afrikanischen Musikers in den USA. Damit machte er den Musikstil Makossa aus seiner Heimat Kamerun weltbekannt.

Die UNESCO ehrte ihn 2004 als "Künstler für den Frieden", weil er sich insbesondere für die Belange Afrikas und kulturellen Austausch einsetzte.