Johannes Nichelmann, Journalist; Foto: Irène Bluche

Mi 25.03.2020 - Bibliotheken würdigen Journalist Nichelmann

Der Berliner Journalist Johannes Nichelmann erhält den Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken.

Nichelmann bekommt den sogenannten Helmut-Sontag-Preis für seine Reportage "Obdach Stadtbibliothek". Sie lief Mitte 2018 im Deutschlandfunk. In seiner Reportage begibt sich der Journalist in den Alltag der Hamburger Bücherhalle am Hühnerposten und spricht mit Besuchern und Mitarbeitern.

Die Jury lobte, dass Nichelmann seinen Protagonisten sehr nahe komme und Fragen stelle, die für Bibliotheken relevant sind, sich aber nicht allein auf Bibliotheken beziehen. So habe er sich damit befasst, welche Bedeutung öffentliche Räume für eine Stadtgesellschaft haben und wie diese gestaltet sein müssen.

Johannes Nichelmann arbeitet als freier Reporter, Autor und Moderator für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, unter anderem auch für rbbKultur.

Der Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken ist mit 7.500 Euro dotiert. Die Preisverleihung ist für 29. Mai in Hannover geplant. Die Auszeichnung geht auf den ehemaligen Bibliotheksverbands-Vorsitzenden Helmut Sontag zurück.