Musikerin und Künstlerin Danielle de Picciotto in ihrem Berliner Atelier (Bild: rbb)
Bild: rbb

Di 24.03.2020 - Erleichterungen bei Künstlersozialkasse?

Der Bund könnte Beiträge der Künstlersozialkasse übernehmen.

Das ist eine Idee des Kulturministers von Sachsen-Anhalt, Rainer Robra. Er sagte, dass auch Künstler von den Hilfen für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen profitieren sollten, sei zu begrüßen, aber nicht auskömmlich. Deshalb fordere er vom Bund das zeitweilige Aussetzen der Beiträge von Künstlern an die Künstlersozialkasse. Dadurch sollten aber keine Nachteile bei der Altersrente entstehen.

Robra forderte, der Bund solle den Beitragsausfall der Künstler durch eine Erhöhung seines Zuschusses an die Künstlersozialkasse ausgleichen. Das sei eine echte Entlastung, da die Einkünfte bei den meisten Künstlerinnen und Künstlern unverschuldet auf Null gefallen seien.