Kulturnachrichten; © rbbKultur

Di 24.03.2020 - Förderverein unterstützt seit 5 Jahren Künstler

Vor 5 Jahren brachte ein Pilot ein Flugzeug der Gesellschaft Germanwings an den Westalpen zum Absturz.

Seitdem erinnert ein Förderverein an die dabei verunglückte Künstlerin Juliane Noack, indem er Künstler unterstützt. Bisher wurden 34 Projekte mit insgesamt 41.000 Euro gefördert. Das sagte die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, Katrin Eitner, in Berlin. Hinzu kämen eigene Projekte des Fördervereins.

Juliane Noack, die als freie Künstlerin in Leipzig arbeitete, war eines der 150 Opfer, die beim Absturz des Germanwings-Airbus vor 5 Jahren ums Leben kamen.

Der Förderverein wurde im Herbst 2015 gegründet, initiiert von der Familie der Künstlerin.