Kulturnachrichten; © rbbKultur

Mo 23.03.2020 - Gema entlastet wegen Corona geschlossene Betriebe

Spielstätten, Kulturbetriebe und Freizeiteinrichtungen, die wegen der Coronakrise schließen mussten, müssen bis auf Weiteres keine Tantiemen für Musik bezahlen.

Kein Lizenznehmer soll für den Zeitraum der Schließung mit Gema-Gebühren belastet werden, teilte die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (Gema) auf ihrer Website mit. Das gelte rückwirkend ab dem 16. März.

Die drastischen Einschränkungen des öffentlichen Lebens seien notwendig und sinnvoll, stellte die Gema klar. Sowohl für die Lizenznehmer als auch die Urheber seien sie jedoch existenzgefährdend. In Vertretung der rund 78.000 Mitglieder wolle man gemeinsam alles dafür tun, dass die Musikkultur eine Zukunft hat, heißt es in der Mitteilung.