Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde (Quelle: rbb/Susanne Hakenjos)
Bild: rbb/Susanne Hakenjos

Di 24.03.2020 - Hochschule in Eberswalde mit Notfall-Präsenz

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde stellt ab heute auf einen Notbetrieb um.

Das betrifft alle Bereiche der Lehre, Forschung und Verwaltung. Es werden nur noch wenige Mitarbeiter anwesend sein, die für den Minimalbetrieb unbedingt vor Ort sein müssen.

Die Hochschule erklärte, es gehe jetzt um den Schutz der Lehrenden, Wissenschaftler und Mitarbeiter. Die Präsenzlehre war schon zum Beginn des Sommersemesters am 16. März ausgesetzt worden. Bisher ist geplant, den normalen Lehrbetrieb am 20. April wieder aufzunehmen.

Die Lehrenden an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, auf digitale Lehrformate umzustellen.