Kulturnachrichten; © rbbKultur

Di 24.03.2020 - New Yorker Philharmoniker kommen nicht nach Berlin

Die New Yorker Philharmoniker haben ihre Konzertsaison wegen der Coronavirus-Pandemie beendet.

Eine Europatournee mit zehn Auftritten, unter anderem in Berlin. wurde ebenfalls abgesagt. Die Leitung des Symphonieorchesters erklärte, die finanziellen Verluste durch die Pandemie würden auf zehn Millionen Dollar geschätzt.

Die Gehälter für die 106 Musiker werden im April auf das Mindestmaß gekürzt und bis Mai auf 75 Prozent des Mindestmaßes. Mögliche Beurlaubungen und Entlassungen bei den 113 Mitarbeitern der Verwaltung würden geprüft.

Die Präsidentin und Vorstandsvorsitzende des Orchesters, Borda, bat Ticketkäufer, den Kaufpreis zu spenden, anstatt ihn sich erstatten zu lassen.