Kirill Petrenko
Bild: Stephan Rabold

Mi 25.03.2020 - Spendenaktion der Deutschen Orchester-Stiftung

Die Deutsche Orchester-Stiftung leistet Nothilfe für freiberufliche Musikerinnen und Musiker. Monika Grütters und Kirill Petrenko haben jetzt die Schirmherrschaft übernommen.

Konzert- und Projektabsagen gingen für freie Musikerinnen und Musiker mit existenzbedrohenden Einnahmeverlusten einher, sagte Kulturstaatsministerin Grütters. In dieser Situation sei Solidarität mehr denn je gefragt. Sie sei Kirill Petrenko und den Berliner Philharmonikern zutiefst dankbar, dass sie den Nothilfefonds der Deutschen Orchestervereinigung mit einer großzügigen Spende unterstützten.

Die Berliner Philharmoniker beteiligen sich substantiell am Nothilfefonds. Gemeinsam mit ihrem Chefdirigenten Kirill Petrenko rufen sie außerdem zu Spenden für die Kampagne auf. Alle, die das Privileg eines festen Gehaltes oder größerer Rücklagen besitzen, können diejenigen unterstützen, denen derzeit die Lebensgrundlage wegbricht, teilten die Philharmoniker mit.

Die Stiftung der Deutschen Orchestervereinigung hat in zehn Tagen bereits über 420.000 Euro gesammelt. Bedürftigen Freischaffenden soll noch vor Ostern ein Betrag von bis zu 500 Euro als Überbrückung ausgezahlt werden, bis dann staatliche Hilfen fließen.