Urban Nation - Museum for Urban Contemporary Art in der Bülowstraße
Urban Nation - Museum for Urban Contemporary Art in der Bülowstraße | Bild: imago/PEMAX

Do 26.03.2020 - US-Künstlerin Eldridge bringt Diversität auf Hauswand

Ein neues riesiges Wandbild schmückt eine Gebäudefassade in Kreuzberg. Gemalt hat es die aus den USA stammende Neuberliner Streetart-Künstlerin Emily Eldridge.

Das Werk gehört zur Reihe "One Wall" - ein Projekt des Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art. Eldridge hat ihren Blick auf die Diversität der Stadt festgehalten. Es soll die engen Verbindungen in einer kulturell diversen Nachbarschaft sowie Solidarität und Freundschaft aufzeigen.

Die Werke der 37 Jahre alten Künstlerin sind von Popkultur inspiriert. In klaren Farben malt sie großformatige Figuren, die meist auf wenige Merkmale reduziert sind. Ihr jüngstes Wek trägt den Titel "Der rote Faden, der uns zusammenhält". Zu bewundern ist es in der Kreuzberger Wassertorstraße.