Kulturnachrichten; © rbbKultur

Fr 20.03.2020 - Umfrage: Musikschaffende fühlen sich durch Krise bedroht

Mehr als die Hälfte der Berliner Künstler, Verbände, Institutionen und Unternehmen im Bereich der Musik sehen sich durch die Corona-Krise in ihrer Existenz bedroht.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Landesmusikrats Berlin. Gut 57 Prozent sehen ihre Existenz als akut bedroht an. Fast alle sagten, sie seien von Einnahmeausfällen betroffen.

Knapp 80 Prozent der Befragten sind der Ansicht, Ausfallhonorare seien die wirksamste Unterstützung für die Musikschaffenden.

Die Präsidentin des Landesmusikrats Berlin, Hella Dunger-Löper, sagte, die Umfrage unterstreiche die dramatische Situation, in der sich die Berliner Musiklandschaft befinde. Hilfen, insbesondere für Freischaffende, müssten schnell und unbürokratisch bereitgestellt werden.

An der Umfrage beteiligten sich knapp 1.400 Personen und Einrichtungen aus dem Berliner Musikleben.