Das Gebäude des früheren KGB-Gefängnisses in der heutigen Gedenkstätte Leistikowstraße in Potsdam. (Quelle: dpa/Hirschberger)
Bild: dpa/Hirschberger

Fr 22.05.2020 - Gedenkstätte Leistikowstraße teilweise offen

Die Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße in Potsdam öffnet teilweise wieder für Besucher.

Wegen der erforderlichen Hygieneschutzmaßnahmen ist der Besuch jedoch vorerst nur eingeschränkt möglich. Führungen und Veranstaltungen können noch nicht stattfinden. Begehbar ist der ehemalige Gefängnisinnenhof, außerdem der einstige Zellentrakt im Keller.

Geöffnet ist die Gedenk- und Begegnungsstätte zunächst von Freitag bis Sonntag. Wegen der beengten Verhältnisse ist die Besucherzahl begrenzt. Hygienemaßnahmen sind einzuhalten. In der Leistikowstraße befand sich das Untersuchungsgefängnis der sowjetischen Militärspionageabwehr.