Kulturnachrichten; © rbbKultur

Fr 26.06.2020 - Grimme Online Awards vergeben

Prominenter Sieger ist der Podcast "Das Coronavirus-Update“ mit dem Virologen Christian Drosten. Die NDR-Produktion wurde in der Kategorie "Information" ausgezeichnet.

"Das Coronavirus-Update" demonstriere, dass auch ausführlicher Wissenschaftsjournalismus das Publikum fesseln kann und erschließe ganz nebenbei neue Hörergruppen für das Medium Podcast, hieß es in der Begründung.

Ebenfalls im Bereich "Information" siegte das Video-Reportageformat "STRG_F", das sich an junge Zuschauer*innen richtet. Dritter Preisträger in dieser Kategorie ist das Weblog "NSU-Watch", das die Prozesse rund um die Morde der rechtsextremistischen Terrorgruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" dokumentiert.

Auch in der Kategorie Wissen und Bildung gab es drei Preisträger. Das Online-Reportage-Projekt "Die Spende" der Zeitschrift "Stern" beschäftigt sich mit dem Thema Organspende. Die Webdoku "Eigensinn im Bruderland" dokumentiert die Geschichte der Migrant*innen in der DDR. Das "RomArchive" informiert über die Kultur der Sinti und Roma.

Einziger Preisträger der Kategorie "Unterhaltung" ist in diesem Jahr "Karakaya Talk". Der Youtuber Rezo wurde in der Kategorie "Spezial" für sein Video "Die Zerstörung der CDU" ausgezeichnet.

Der "Grimme Online Award" gilt als wichtigste deutsche Auszeichnung für herausragende Online-Publizistik. Nominiert waren insgesamt 28 Angebote, darunter auch das Instagram-Projekt des rbb "wende_rewind". Der Kanal erinnerte an die Ereignisse der friedlichen Revolution.